Santander lagert Management neuer Fonds an Mitbewerber aus | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Santander lagert Management neuer Fonds an Mitbewerber aus
29. Juli 2019

Santander lagert Management neuer Fonds an Mitbewerber aus

Santander Asset Management hat den Start von Santander GO bekannt gegeben. Die Fondstochter der Santander Bank setzt bei der neuen Produktpalette auf Fondsmanager externer Gesellschaft. Sie sollen die tägliche Arbeit für die insgesamt fünf neuen Fonds übernehmen.


Santander Asset Management hat den Start von Santander GO bekannt gegeben. Die Fondstochter der Santander Bank setzt bei der neuen Produktpalette auf Fondsmanager externer Gesellschaft. Sie sollen die tägliche Arbeit für die insgesamt fünf neuen Fonds übernehmen.


Santander lagert Management neuer Fonds an Mitbewerber aus

Santander AM hat die neue Fondspalette Santander GO vorgestellt. Bei dieser vergibt die Tochter der Santander Bank das Fondsmanagement an externe Manager. Santander GO ist eine globale Initiative von Santander AM und besteht fünf neuen Anlageinstrumenten der Kategorien Absolute Return, US-Aktien, globale Aktien, globale flexible Anleihen und kurzfristige US-Anleihen.

Fünf namhafte Partner

Nach einem Due-Diligence-Prozess habe Santander die Spezialisten für das Fondsmanagement ausgewählt, von denen der Asset Manager glaubt, dass sie die Managementkapazitäten von SAM besten in jeder der Kategorien am besten ergänzen. Santander GO Absolute Return wird von Amundi verwaltet; Santander GO North American Equity von Morgan Stanley; Santander GO Global Equities ESG von Robeco; Santander GO Short Duration Dollar von JPMorgan und Santander GO Dynamic Bond Fund von Pimco.

Verantwortlich für das tägliche Geschäft

Auswahlkriterien der waren laut Santander AM die Rentabilität, die Konsistenz im Zeitverlauf sowie der Status innerhalb der Vermögensverwaltungsbranche, insbesondere im Hinblick auf deren operative Leistungs- sowie Kontrollfähigkeiten. Die externen Manager sind für die tägliche Verwaltung des Fonds verantwortlich, einschließlich Anlageentscheidungen und Auftragsausführung. Santander wird hingegen die Kontrolle über die Risiken jedes Investmentvehikels behalten. (mh)

Bild: © MK-Photo – stock.adobe.com




Ähnliche News

Trotz einer schwankenden Marktentwicklung sind Investmentfonds derzeit ein Absatzrenner. Das zeigt das aktuelle ebase Fondsbarometer. Demnach haben die Fondskäufe die Verkäufe im dritten Quartal 2019 deutlich überstiegen. Die gefragtesten Asset-Klassen waren Aktien- und Mischfonds. weiterlesen
Die Privatbank Berenberg trennt sich von ihrem Geschäft mit unabhängigen Vermögensverwaltern. Käufer ist das Bankhaus Donner & Reuschel. Die Hamburger Tochter der Signal Iduna erhält damit Zugriff auf rund 160 unabhängige Vermögensverwalter, die für ihre Kunden rund 8 Mrd. Euro verantworten. weiterlesen
Das neue Berliner FinTech Scorable will mithilfe künstlicher Intelligenz (KI) Finanzkrisen voraussagen und Anlegern dadurch dabei helfen die nächste Krise zu meistern. Als Investor ist unter anderem der Versicherungskonzern Talanx mit an Board. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.