AssCompact suche
Home
Investment
Santander startet Dachfonds für Zukunftsinvestments
node.field_artikel_bild.entity.alt.value

Santander startet Dachfonds für Zukunftsinvestments

Santander Asset Management hat einen neuen Dachfonds aufgelegt. Der Santander Future Wealth setzt auf Investments in die Zukunft. Das Fondsmanagement investiert in die drei Zukunftsfelder Gesellschaft, Technologie und Umwelt und insgesamt 18 Unterthemen.

Mit dem Santander Future Wealth hat Santander Asset Management einen neuen Dachfonds vorgestellt. Das Management des neuen Fonds „Santander Future Wealth“ kann in Fonds, Aktien und ETFs investieren. Der Fonds wird vom Quantitative Investment Solutions Team (QIS) verwaltet und deckt drei Megatrends – Future Society, Future Technology und Future Planet – in 18 Unterthemen ab, darunter Medizintechnik, Robotik, Energiewende und Future Transport. Jeder Megatrend wird etwa 33% des Fonds ausmachen, der jedes Unterthema mit Investitionen zwischen 2 und 9% unterstreicht.

Traditionelle Unternehmen und Start-ups

Auf der einen Seite fokussiert sich das Fondsmanagement auf Investitionen in traditionelle Unternehmen mit großer Marktkapitalisierung, die in ihren jeweiligen Sektoren führend sind. So erhalten Anleger Zugang zum globalen Wirtschaftswachstum, unterstützt durch weltbekannte Marken und Produkte. Diese Strategie wird durch Portfolios mit innovativen Start-ups ergänzt, die in den dynamischen Wachstumsmärkten „Gesellschaftlicher Wandel“, „Technologie“ und „Umwelt“ größere Erfolge vorweisen.

Neue Welt der Wachstumschancen

„Mit dem Santander Future Wealth möchten wir unseren Kunden die Gelegenheit bieten, von einer neuen Welt der Wachstumschancen und strukturellen Veränderungen zu profitieren, die sich ihnen in Bezug auf Demografie, Konsumgewohnheiten, neuen Technologien und Umwelt eröffnet“, kommentiert Stefan Jochum, CEO bei Santander Asset Management Germany die Fondsauflage. „Durch unsere internationale Präsenz und globale Expertise sind wir in der Lage, das bestmögliche interdisziplinäre Team für das Fondsmanagement aufzustellen.“ (mh)

Bild: © Coloures-Pic – stock.adobe.com