AssCompact suche
Home
Software
1. Juni 2021
Sehr viel Geld für wefox
node.field_artikel_bild.entity.alt.value

Sehr viel Geld für wefox

Wefox schließt eine Series-C-Finanzierung in Höhe von über 530 Mio. Euro ab. Der Expansion des InsurTechs, das schon immer groß gedacht hat, steht damit nichts mehr im Wege. Die Ausrichtung auf die Zusammenarbeit mit Maklern gilt weiter als Erfolgsmodell.

Das InsurTech wefox hat in seiner Series-C-Finanzierungsrunde eine Summe von 650 Mio. US-Dollar (532 Mio. Euro) eingenommen. Das ist eine Rekordsumme, was diese Investmentphase angeht. Mit dem Geld plant wefox die Expansion in weitere Länder sowie den Ausbau seines Produktportfolios in bestehenden Märkten. Das Geschäftsmodell setzt dabei weiter auf die Zusammenarbeit mit Versicherungsmaklern. Von wefox Insurance (ehemals ONE Insurance) kommen die Produktentwicklungen.

Für Letztere verkündete wefox zuletzt einen ersten Gewinn im Jahr 2020. Insgesamt weist die Gruppe für das Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz von 143 Mio. US-Dollar (117 Mio. Euro) aus. Nach eigenen Angaben hat wefox über 600 Mitarbeiter und operiert bisher in Deutschland, Österreich, Polen und der Schweiz.

Neue und bekannte Geldgeber

Die aktuelle Finanzierungsrunde wird angeführt von Target Global, gefolgt von FinTLV, Ace & Co, LGT und der ihr angeschlossenen Impact-Investing-Plattform Lightrock, Partners Group, EDBI, Jupiter und Decisive.

Auch die bestehenden Investoren OMERS Ventures, G Squared, Mountain Partners, Merian, Horizons Ventures, Eurazeo, Mubadala Capital, Salesforce Ventures, Speedinvest, CE Innovation Capital (vormals bekannt als CreditEase Fintech Investment Fund), GR Capital und Seedcamp haben sich an der Runde beteiligt.

Die Bewertung des Unternehmens liegt nach dieser Finanzierungsrunde bei 3 Mrd. US-Dollar (2,46 Mrd. Euro). (bh)

Bild: wefox-CFO Fabian Wesemann und wefox-CEO Julian Teicke, Quelle: wefox