Signal-Iduna-Tochter kauft Geschäft mit Vermögensverwaltern von Berenberg | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Signal-Iduna-Tochter kauft Geschäft mit Vermögensverwaltern von Berenberg
09. Oktober 2019

Signal-Iduna-Tochter kauft Geschäft mit Vermögensverwaltern von Berenberg

Die Privatbank Berenberg trennt sich von ihrem Geschäft mit unabhängigen Vermögensverwaltern. Käufer ist das Bankhaus Donner & Reuschel. Die Hamburger Tochter der Signal Iduna erhält damit Zugriff auf rund 160 unabhängige Vermögensverwalter, die für ihre Kunden rund 8 Mrd. Euro verantworten.


Die Privatbank Berenberg trennt sich von ihrem Geschäft mit unabhängigen Vermögensverwaltern. Käufer ist das Bankhaus Donner & Reuschel. Die Hamburger Tochter der Signal Iduna erhält damit Zugriff auf rund 160 unabhängige Vermögensverwalter, die für ihre Kunden rund 8 Mrd. Euro verantworten.


Signal-Iduna-Tochter kauft Geschäft mit Vermögensverwaltern von Berenberg

Berenberg betreut derzeit etwa 160 unabhängige Vermögensverwalter mit einem Volumen von 8 Mrd. Euro. Diese werden zukünftig von der Signal-Iduna-Tochter Donner & Reuschel betreut. Wie beide Hamburger Bankhäuser mitteilen, haben sie einen entsprechenden Vertrag über den Verkauf des Vermögensverwaltergeschäfts von Berenberg unterzeichnet.

Depotbank und Verwahrstelle

Der Verkauf steht zwar noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die Aufsichtsbehörden, soll aber schon Anfang 2020 erfolgen. Über den Kaufpreis haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart. Die Privatbank Berenberg fungiert in diesem Geschäftsfeld als Depotbank für die Kunden der unabhängigen Vermögensverwalter. Darüber hinaus ist Berenberg als Verwahrstelle für die Fonds der unabhängigen Vermögensverwalter bei fünf Kapitalverwaltungsgesellschaften tätig. Sie begleitet die Anbieter unter anderem beim Auflegen von Fonds und unterstützt bei Marketing und Vertrieb.

Konzentration auf das Kerngeschäft

Das Geschäftsfeld Vermögensverwalter Office umfasst insgesamt 32 Mitarbeiter an den Standorten Hamburg, Luxemburg, München und Frankfurt. Sie alle sollen ein Angebot von Donner & Reuschel erhalten, ihre Tätigkeit unter dem neuen Inhaber fortzusetzen. „Wir wollen das Wachstum in unseren Kerngeschäftsfeldern […] forcieren und regulatorische Komplexität reduzieren. Daher haben wir uns in letzter Zeit von Nicht-Kernaktivitäten getrennt. Dieser Prozess ist nun abgeschlossen“, begründet Dr. Hans-Walter Peters, Sprecher der persönlich haftenden Gesellschafter von Berenberg, den Verkauf. Keine Auswirkungen soll der Verkauf derweil auf das Wealth Management haben. Berenberg will es stattdessen sogar weiter ausbauen. (mh)

Bild: © mikefoto58 – stock.adobe.com




Ähnliche News

Über die europäische Finanztransaktionssteuer wird seit 2011 verhandelt. Nun könnte es womöglich schnell gehen. Die Verhandlungen stehen laut dem deutschen Bundesfinanzministerium kurz vor dem Durchbruch. Die Steuer soll unter anderem der Grundrente zugutekommen. weiterlesen
UBS Asset Management hat die aktuelle Ausgabe von Panorama mit dem Marktausblick für das Jahr 2020 vorgestellt. Darin enthalten sind fünf Entwicklungen, die die Erwartungen der Anleger im kommenden Jahr durchkreuzen könnten. Zugleich liefern die Experten fünf passende Reaktionen darauf. weiterlesen
Die DWS hat ihren Kapitalmarktausblick für 2020 vorgestellt. Die Experten der Fondsgesellschaft gehen von einem baldigem Erstrundenabkommen im Handelskonflikt zwischen den USA und China aus. Den Dax sehen sie vor diesem Hintergrund bis Ende des Jahres bei 14.000 Punkten. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.