So steht es um die Renditen von Indexpolicen | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

So steht es um die Renditen von Indexpolicen
24. Januar 2020

So steht es um die Renditen von Indexpolicen

Das Jahr 2018 und das erste Halbjahr 2019 waren eher schlecht für Besitzer von Indexpolicen, die in dieser Zeit meist auf Renditegutschriften verzichten mussten. Erst Indexjahre, die im vierten Quartal 2019 endeten, konnten vom sehr guten Börsenjahr 2019 profitieren, so das IVFP in einer aktuellen Analyse.


Das Jahr 2018 und das erste Halbjahr 2019 waren eher schlecht für Besitzer von Indexpolicen, die in dieser Zeit meist auf Renditegutschriften verzichten mussten. Erst Indexjahre, die im vierten Quartal 2019 endeten, konnten vom sehr guten Börsenjahr 2019 profitieren, so das IVFP in einer aktuellen Analyse.

So steht es um die Renditen von Indexpolicen

Indexgebundene Rentenversicherungen haben inzwischen ihren festen Platz in der Produktlandschaft deutscher Lebensversicherer. Laut einer Umfrage des Instituts für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) haben im Jahr 2018 etwa drei Viertel aller befragten Vermittler Indexpolicen aktiv zum Kauf angeboten. Da im vergangenen Jahr die neue leben mit PlanX neu hinzugekommen ist, haben laut IVFP aktuell 19 Lebensversicherungsunternehmen eine Indexpolice im Produktangebot.

Schlechte Kapitalmarktentwicklung, volatile Aktienmärkte

Bis zum Jahr 2017 kannte die Börse nur eine Richtung: immer steil bergauf. Davon haben auch Indexpolicen profitiert und konnten oftmals überdurchschnittliche Renditen erzielen. 2018 war dann eher ein schlechtes Börsenjahr. Besitzer von Indexpolicen mussten im zweiten Halbjahr 2018 und ersten Halbjahr 2019 meist auf Renditegutschriften verzichten. Insbesondere Anbieter, deren Indexmodell auf dem Cap-Verfahren basiert, konnten dem Kunden keine Gutschriften aus der Indexpartizipation weitergeben. Neben der schlechten allgemeinen Kapitalmarktentwicklung waren die volatilen Aktienmärkte, die positive Renditen bei Indexpolicen mit Cap kaum ermöglichen, ein wesentlicher Grund dafür. Aber auch Indexmodelle, die mit einer Partizipationsquote arbeiten, waren kaum in der Lage, positive Renditen zu erzielen. Trotz guter Börsenzahlen bereits zu Beginn 2019 erfolgten in diesem Zeitraum keine Renditegutschriften, da sie größtenteils noch von der sehr schlechten Börsenentwicklung aus dem Jahr 2018 beeinflusst waren.

Gute Aussichten für Anfang 2020

Erst Indexjahre, die im vierten Quartal 2019 endeten, profitierten vom sehr guten Börsenjahr 2019. Indexjahre, die im vierten Quartal 2019 endeten, erwirtschafteten dem IVFP zufolge mehrheitlich maßgebliche Indexrenditen von zum Teil weit über 5%. In der Spitze wurden sogar mehr als 10% erreicht. Einen Marktüberblick über die Indexrenditen 2019 gibt es hier, ein Überblick über die angebotenen Indexpolicen findet sich hier.

„Auch Kunden, deren Indexjahr zu Beginn 2020 endet, haben gute Aussichten auf hohe Gutschriften aus der Indexbeteiligung“, resümiert IVFP-Geschäftsführer Michael Hauer die aktuelle Analyse.

Lesen Sie auch: Indexpolicen: Lohnen sich Turbo-Tarife? und IVFP nimmt Renditen von Indexpolicen unter die Lupe

Bild: © te_foto – stock.adobe.com




Ähnliche News

Die gemanagten Fondspolicen der Athora Lebensversicherung werden künftig mit einer voll digitalisierten Orderabwicklung über die digitale Investment-Plattform der DWS verwaltet. weiterlesen
Die entgeltliche Übertragung von Kapitallebensversicherungen auf dem Zweitmarkt ist von der Umsatzsteuer befreit. Dies hat der Bundesfinanzhof entschieden. weiterlesen
Helvetia-Vertriebspartner können sich künftig in Sachen Fondspolicen mit dem Tool FactsheetsLIVE bei der Analyse und Auswahl der Einzelinvestments unterstützen lassen. Die Software kommt von der Firma cleversoft. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.