AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

So zuversichtlich blicken Finanzprofis auf 2020
08. Januar 2020

So zuversichtlich blicken Finanzprofis auf 2020

ebase hat die neue Ausgabe der Vermittler-Fokus-Umfrage veröffentlicht. Darin beschäftigte sich die B2B-Direktbank unter anderem mit den Aussichten der Finanzprofis auf das Börsenjahr 2020. Insgesamt herrscht demnach überwiegend Optimismus für Dax & Co.


ebase hat die neue Ausgabe der Vermittler-Fokus-Umfrage veröffentlicht. Darin beschäftigte sich die B2B-Direktbank unter anderem mit den Aussichten der Finanzprofis auf das Börsenjahr 2020. Insgesamt herrscht demnach überwiegend Optimismus für Dax & Co.


So zuversichtlich blicken Finanzprofis auf 2020

Finanzprofis blicken optimistisch in das Börsenjahr 2020 und rechnen überwiegend mit Dax-Anstieg im laufenden Jahr. Das geht aus einer Umfrage unter Vertriebspartnern von ebase hervor. Demnach rechnen 60% der Finanzprofis mit einer positiven Dax-Entwicklung bis zum Jahresende 2020. Nur etwas mehr als 10% gehen auf Jahressicht eher von sinkenden Kursen aus. 31% der Befragten erwarten wiederum zum Ende des Jahres etwa den gleichen Indexstand wie zu Beginn.

Noch optimistischer als im Vorjahr

Die Erwartungen der Vermittler haben sich im Vergleich zum Vorjahr verbessert. So war die Grundtendenz zwar auch für 2019 bereits positiv, jedoch war der Anteil derer mit einer pessimistischen Erwartungshaltung deutlich größer als in diesem Jahr. „Die Tatsache, dass die Vermittler im Kollektiv bereits im letzten Jahr den richtigen Riecher hatten, wie der Markt sich entwickelt, sollte auch für 2020 positiv stimmen. Die Erwartung ist sogar noch optimistischer als im Vorjahr“, kommentiert Geyer Rudolf Geyer, Sprecher der Geschäftsführung von ebase, die Zahlen.

Globale Herausforderungen nicht zu unterschätzen

Dass jedoch nach wie vor einige Vertriebspartner eher pessimistisch auf den deutschen Aktienmarkt blicken, sei aber auch ein Indikator dafür, dass die zahlreichen globalen Herausforderungen keineswegs zu unterschätzen sind. „Die Kapitalmärkte werden wohl auch in 2020 volatil bleiben“, mahnt Geyer daher abschließend. (mh)

Bild: © Looker_Studio – stock.adobe.com




Ähnliche News

Infolge der Corona-Krise rechnet die deutsche Investmentbranche mit Insolvenzen und einer Konsolidierungswelle, wie eine aktuelle Umfrage zeigt. Jeder zweite der befragten Investmentmanager hat Sorge, unethisches Verhalten in den Finanzhäusern könnte zunehmen. weiterlesen
Sparer bleiben angesichts der Corona-Krise erstaunlich gelassen. Das zeigt das aktuelle Anlegerbarometer von Union Investment. Die Mehrheit der deutschen Anleger erwartet demnach konstante finanzielle Verhältnisse im eigenen Haushalt. Besonders beliebt bleiben Gold und Immobilien. weiterlesen
Überführt eine GmbH wegen der Aufgabe des Betriebs Aktien vom Betriebsvermögen in das Privatvermögen, so ändert sich die Besteuerung im Fall einer späteren Veräußerung der Aktien. Das Finanzgericht Münster hat in einem aktuellen Fall entschieden, dass der Gewinn nicht mehr zu Einkünften aus Kapitalvermögen führt. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.