AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Stühlerücken im Vorstand der Generali Deutschland
04. Dezember 2020

Stühlerücken im Vorstand der Generali Deutschland

Dr. David Stachon, Chief Business Officer Digital der Generali Deutschland mit Verantwortung für die CosmosDirekt und die Dialog, verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch. Sein Nachfolger wird Benedikt Kalteier. Zum 01.01.2021 wird außerdem Ulrich Ostholt in den Vorstand der Generali aufrücken.


Dr. David Stachon, Chief Business Officer Digital der Generali Deutschland mit Verantwortung für die CosmosDirekt und die Dialog, verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch. Sein Nachfolger wird Benedikt Kalteier. Zum 01.01.2021 wird außerdem Ulrich Ostholt in den Vorstand der Generali aufrücken.


Stühlerücken im Vorstand der Generali Deutschland

Änderungen in der Führungsriege der Generali Deutschland AG: Benedikt Kalteier wird als neuer Chief Business Officer Digital in den Vorstand berufen und übernimmt auch die Verantwortung für die CosmosDirekt und die Dialog Versicherung. Der 36-Jährige folgt in dieser Position auf Dr. David Stachon. Der Chief Business Officer Digital und CEO der CosmosDirekt und der Dialog scheidet auf eigenen Wunsch aus dem Unternehmen aus, um sich neuen beruflichen Aufgaben zu widmen. Kalteier kam 2017 zur Generali und war zunächst Chief Transformation Officer und ab 2019 Head of Strategy and Lifetime Partner-Transformation. Der 36-Jährige gehört außerdem dem Vorstand im Insurtech Hub Munich an. Vor seiner Zeit bei der Generali war er in führender Position bei einer großen internationalen Unternehmensberatungen tätig.

Ulrich Ostholt in den Vorstand berufen

Darüber hinaus wird ab 01.01.2021 Chief Investment Officer Ulrich Ostholt dem Vorstand der Generali angehören. Ostholt ist seit 2005 im Konzern und hatte seitdem verschiedene Führungspositionen auf nationaler wie internationaler Ebene inne, darunter die Funktion des Chief Portfolio Officers und Chief Investment Officers für EMEA, Americas und die Global Business Lines.

Michael Stille geht in den Ruhestand

Auch bei der Dialog stehen Änderungen bevor: Ende des Jahres geht der bisherige Dialog Leben-CEO und Chef der betrieblichen Altersversorgung Michael Stille nach rund 40 Jahren erfolgreicher Tätigkeit bei der Generali in den Ruhestand. Im Maklervertrieb wird Kalteier in Zusammenarbeit mit Stefanie Schlick, Head of Broker und Vertriebsvorstand der Dialog, dafür zuständig sein, das Wachstum in den Leben-Bereichen Biometrie und bAV des Maklergeschäfts weiter voranzutreiben. In dieser Funktion wird Schlick auch in den Vorstand der Dialog Leben berufen.

Zusätzliche Aufgaben für Francesco Ranut

Francesco Ranut, derzeit zuständig für die Funktion One Company Governance und Performance Management, leitet künftig zusätzlich den Bereich Strategy and Lifetime Partner-Transformation. Berichten wird er direkt an den CEO der Generali Deutschland AG. Nach Stationen in verschiedenen Ländern der Generali Group ist Ranut seit 2015 bei der Generali Deutschland und hat als Business Transformation Manager die Neuaufstellung des Unternehmens maßgeblich mitgestaltet.

„Mit diesen Ernennungen stellen wir unser Top-Führungsteam für eine neue Phase unserer Strategie auf, in der wir Innovation und Wachstum vorantreiben werden. Wir gewinnen für unseren Vorstand Manager der neuen Generation, die Innovationsgeist, Integrationskraft und Umsetzungsstärke vereinen“, erklärte Giovanni Liverani, Vorstandsvorsitzender der Generali Deutschland AG.

Alle Ernennungen im Vorstand erfolgen vorbehaltlich der aufsichtsbehördlichen Zustimmung. (tk)




Ähnliche News

Seit Jahresbeginn 2021 ist Jens van der Wardt Leiter des bundesweiten Maklervertriebs bei der Grundeigentümer-Versicherung (GEV). Er verantwortet in dieser Position die Steuerung der Maklerbetreuung, des Maklervertriebscenters sowie des Key Account Managements für Pools und Finanzbetriebe. weiterlesen
Ab sofort leitet Stefan Heimsath den Digitalvertrieb der ROLAND Rechtsschutz-Versicherungs-AG. Der 39-Jährige verantwortete bislang den Online-Direktvertrieb bei der Haftpflichtkasse VVaG und hatte zuvor verschiedene Marketingpositionen in der Direktbanken-Branche inne. weiterlesen
Marco Kretschmann, bisher Leiter der Niederlassung München der Fürstlich Castell’schen Bank, ist nun zum Vertriebsleiter der Würzburger Privatbank ernannt worden. Gemeinsam mit Vertriebsvorstand Klaus Vikuk soll er den Wachstumskurs des Bankhauses mit dem Um- und Ausbau des Vertriebs gestalten. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.