Teile der CDU befürworten obligatorische Betriebsrente | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Teile der CDU befürworten obligatorische Betriebsrente
26. Juli 2019

Teile der CDU befürworten obligatorische Betriebsrente

Der Sozialflügel der CDU hat sich für eine obligatorische Betriebsrente ausgesprochen. Dies äußerte der Politiker Karl-Josef Laumann, Chef der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft. Zuerst sollen Geringverdiener profitieren.


Der Sozialflügel der CDU hat sich für eine obligatorische Betriebsrente ausgesprochen. Dies äußerte der Politiker Karl-Josef Laumann, Chef der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft. Zuerst sollen Geringverdiener profitieren.


Teile der CDU befürworten obligatorische Betriebsrente

Der soziale Flügel der CDU hat sich in der Person von Karl-Josef Laumann für eine obligatorische Betriebsrente ausgesprochen. Der Chef der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft sagte gegenüber der Rheinischen Post, dass er eine Pflicht zur Bertriebsrente befürworte. Im selben Kontext bezeichnete er das Modell der Riester-Rente als Sackgasse und ein Obligatorium in der privaten Vorsorge als notwendig.

Erster Schritt: Pflicht für Geringverdiener

Die Unionsfraktion im Bundestag plant die Pflicht zuerst für Arbeitgeber von Geringverdienern. Sie soll denjenigen, die auf Grund eines geringen Einkommens am dringendsten für das Alter vorsorgen müssen, den Zugang dazu ermöglichen. (tos)

Bild: Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen

Lesen Sie auch:

bAV: Das lange Warten auf das erste Sozialpartnermodell

Die Renaissance der Riester-Förderung in der bAV




Ähnliche News

Wer als Fahrer auf dem Arbeitsweg einen Niesanfall erleidet und dabei die Kontrolle über sein Fahrzeug verliert, ist gemäß einer Entscheidung des Sozialgerichts (SG) Stuttgart nicht zwingend durch die gesetzliche Unfallversicherung geschützt. weiterlesen
Während die Finanzvermittlung auf der einen Seite immer stärker reguliert wird, erfahren auf der anderen Seite auch Tippgebermodelle eine Renaissance. Die genaue rechtliche Handhabung solcher Modelle gestaltet sich in der Praxis im Einzelnen jedoch schwieriger als vielerseits angenommen. weiterlesen
Sparbücher werden häufig von Eltern für ihre Kinder angelegt. Der Bundesgerichtshof (BGH) hat nun entschieden, dass es immer auf den Einzelfall ankommt, wem das Ersparte zusteht. Der Besitz allein begründet noch keinen Anspruch, spielt aber eine große Rolle. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.