AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Vermittler rechnen 2021 mit weiteren Dax-Rekorden
11. Januar 2021

Vermittler rechnen 2021 mit weiteren Dax-Rekorden

Die Aktienmärkte sind gut ins neue Jahr gestartet. Der Dax schaffte erstmals in seiner Geschichte den Sprung über die Marke von 14.000 Punkten. Bei Finanzexperten herrscht Zuversicht, dass der deutsche Leitindex 2021 noch weitere Rekordhochs erreichen wird.


Die Aktienmärkte sind gut ins neue Jahr gestartet. Der Dax schaffte erstmals in seiner Geschichte den Sprung über die Marke von 14.000 Punkten. Bei Finanzexperten herrscht Zuversicht, dass der deutsche Leitindex 2021 noch weitere Rekordhochs erreichen wird.


Vermittler rechnen 2021 mit weiteren Dax-Rekorden

Die aktuellen Ergebnisse einer regelmäßig von der European Bank for Financial Services GmbH (ebase) durchgeführten Umfrage unter 166 Finanzprofis belegen einen klaren Optimismus. Die Vertriebspartner der B2B-Direktbank gehen bezüglich der Börsenentwicklung 2021 überwiegend von steigenden Kursen aus. Konkret rechnen zwei Drittel der befragten Finanzvermittler damit, dass die Kurse deutscher Aktien im Börsenjahr 2021 steigen oder sogar stark steigen werden.

Finanzprofis rechnen mit Ende der Corona-Pandemie

„Die Ergebnisse der Umfrage zeigen eindrücklich, dass die Mehrheit der Finanzprofis für 2021 von einem Ende der Corona-Pandemie und einem weiteren Anstieg der Finanzmärkte ausgeht“, erklärt Kai Friedrich, CEO der ebase. Etwa jeder Vierte meint, die Kurse würden unverändert bleiben. Lediglich 10% der Befragten rechnen mit sinkenden Dax-Kursen. „Die Umfrageergebnisse reflektieren auch eine große Zuversicht, dass die eingeleiteten geld- und finanzpolitischen Maßnahmen Wirkung zeigen werden und die von der Corona-Pandemie ausgelösten wirtschaftlichen Probleme im Rahmen gehalten werden können“, resümiert Friedrich.

Anlagealternativen gefragter denn je

Die Zinsen für Erspartes oder verzinsliche Anlagen dürften vorerst auf sehr niedrigem Niveau bleiben. Des stellt laut ebase die Berater und Vermittler vor die Herausforderung, für ihre Kunden attraktive Anlagealternativen zu finden, die sowohl dem Wunsch nach Sicherheit als auch nach angemessener Verzinsung entsprechen. (mh)

Bild: © PAVEL MURAVEV – stock.adobe.com




Ähnliche News

Die Dividendenausschüttungen dürften laut einer aktuellen Studie von Allianz Global Investors im vergangenen Jahr europaweit stark gesunken sein. Und auch 2021 werden sie das Vorkrisenniveau den Experten zufolge nicht erreichen. Das sei frühestens 2022 möglich. weiterlesen
Die BfV AG und Greiff Capital haben eine neue Partnerschaft verkündet. Das Freiburger Fondshaus wird seine Fondsvermögensverwaltung GreiffSELECT zukünftig über die digitale Abschlussstrecke der BCA-Tochter anbieten. weiterlesen
Der Maklerpool FondsKonzept hat im Corona-Jahr 2020 ein neues Rekordergebnis erzielt. Fondsbestand und Nettozufluss legten von Januar bis November kräftig zu. Vor allem die digitale Infrastruktur sei von den Maklern intensiv genutzt worden. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.