Versicherungsindex: Wo lebt es sich am gefährlichsten? | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Versicherungsindex: Wo lebt es sich am gefährlichsten?
02. April 2019

Versicherungsindex: Wo lebt es sich am gefährlichsten?

Insgesamt drei Millionen gemeldete Hausrat- und Wohngebäudeschäden verzeichnet die deutsche Versicherungswirtschaft im Jahr. Der Versicherungsindex von Comfortplan hat nun untersucht, welche großen deutschen Städte ab 500.000 Einwohnern besonders hohen Versicherungsbedarf haben. 


Insgesamt drei Millionen gemeldete Hausrat- und Wohngebäudeschäden verzeichnet die deutsche Versicherungswirtschaft im Jahr. Der Versicherungsindex von Comfortplan hat nun untersucht, welche großen deutschen Städte ab 500.000 Einwohnern besonders hohen Versicherungsbedarf haben. 


Versicherungsindex: Wo lebt es sich am gefährlichsten?
Wer in der Hauptstadt Baden-Württembergs wohnt, kann sich freuen: Hier wohnt es sich in der was Hausrat- und Wohngebäudeschäden angeht sichersten deutschen Stadt mit mindestens 500.000 Einwohnern. Vor allem Fahrraddiebstahl, Internetkriminalität und Überschwemmungen fallen hier kaum ins Gewicht. Auch Brände und Stürmen gibt es in Stuttgart eher selten.
Platz 13: Stuttgart
Wer in der Hauptstadt Baden-Württembergs wohnt, kann sich freuen: Hier wohnt es sich in der was Hausrat- und Wohngebäudeschäden angeht sichersten deutschen Stadt mit mindestens 500.000 Einwohnern. Vor allem Fahrraddiebstahl, Internetkriminalität und Überschwemmungen fallen hier kaum ins Gewicht. Auch Brände und Stürmen gibt es in Stuttgart eher selten.
  1 von 14




Ähnliche News

Ungefähr 60% aller Senioren, die Anspruch auf Grundsicherung haben, nehmen diese nicht wahr. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie des DIW Berlin. weiterlesen
Der Lübecker Maklerpool blau direkt kooperiert ab sofort mit FinanzPortal24. Im Rahmen der Zusammenarbeit schließt sich der Entwickler von Software für Finanzdienstleister dem Verwaltungssystem von blau direkt an und ermöglicht einen direkten Datenaustausch. weiterlesen
Ein Wechsel von der Ausschließlichkeit in den Maklerstatus macht in der Regel nur Sinn mit einem auskömmlichen Kompositbestand. Bei den Privatverträgen ist dabei ein guter Mix der Sparten von Vorteil, wie Michael Bade, der Geschäftsführer der STATUS GmbH, in einem Gastbeitrag erläutert. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.