AssCompact suche
Home
Assekuranz
16. Juni 2021
Versorgung von GGF: Neue Perspektiven kennenlernen

1 / 2

node.field_artikel_bild.entity.alt.value

Versorgung von GGF: Neue Perspektiven kennenlernen

Gesellschafter-Geschäftsführer (GGF) und Führungskräfte haben einen höheren Vorsorge- und Absicherungsbedarf. Swiss Life bietet über den Durchführungsweg Unterstützungskasse eine zeitgemäße betriebliche Versorgung für diese Zielgruppe.

Ein Beitrag von Hubertus Harenberg, Bereichsleiter Vertrieb Firmenkunden und Konsortien, Swiss Life Deutschland

In Zeiten von Pandemie und Niedrigzins sind insbesondere Unternehmer gefordert, für sich und ihre Unternehmen Sicherheit und Stabilität bei der finanziellen Vorsorge zu erreichen. Zwar hat diese Kundengruppe nicht erst seit heute einen hohen Beratungsbedarf, doch die aktuelle Lage bringt besondere Herausforderungen bei der Aufstellung einer nachhaltigen und strategischen Vorsorgeplanung mit sich. Denn aufgrund ihrer tendenziell höheren Einkommen haben Gesellschafter-Geschäftsführer (GGF) und Führungskräfte zwangsläufig einen weitaus höheren Vorsorge- und Absicherungsbedarf.

Swiss Life bietet ein extra für die Zielgruppe Unternehmer erstelltes Strategiekonzept an, das auf diesen speziellen Bedarf eingeht und zielgerichtete Vorsorgelösungen anbietet. Die Swiss Life Unterstützungskasse beispielsweise ermöglicht passende Rahmenbedingungen, um eine zusätzliche und flexible Vorsorge aufzubauen. Dabei bezieht das Zielgruppenkonzept von Swiss Life auch die mitarbeitenden Angehörigen der GGF mit ein. Diese erhalten durch eine Unterstützungskassenversorgung oder eine Direktversicherung einen zusätzlichen Baustein zu ihrer Altersversorgung.

Gründe für die Unterstützungskasse aus Sicht des Unternehmens

Interessant ist das Angebot auch aus Unternehmensperspektive: Im Durchführungsweg Unterstützungskasse können für Gesellschafter-Geschäftsführer sowie für Führungskräfte Versorgungen mit nahezu unbegrenztem Dotierungsrahmen aufgebaut werden – ganz nach dem individuellen Bedarf, steuerfrei sowie ohne Bilanzberührung. Laufende, gleichbleibende oder steigende Beitragszahlungen bieten eine planmäßige und kalkulierbare Versorgung, die zudem mit einem geringen Verwaltungsaufwand für das Unternehmen eingerichtet werden kann. Für die vollständige Ausfinanzierung sorgt eine zur Versorgungszusage der Unterstützungskasse deckungsgleiche Finanzierung über eine Rückdeckungsversicherung. Die administrativen Tätigkeiten können auf die Unterstützungskasse übertragen werden, womit der Aufwand auf Unternehmensseite überschaubar bleibt.

Neben den steuerlichen Vorteilen bietet die Swiss Life Unterstützungskasse flexible und individuelle Gestaltungsmöglichkeiten. Neben einer Rentenzusage mit Kapitaloption steht zum Beispiel auch eine Kapitalzusage mit Rentenoption zur Verfügung. Ebenso ist es möglich, das Risiko einer Berufsunfähigkeit abzusichern oder die Hinterbliebenen im Todesfall abzusichern.

Seite 1 Versorgung von GGF: Neue Perspektiven kennenlernen

Seite 2 Weitere Vorteile durch den gehaltsdynamischen Leistungsplan

 
Ein Artikel von
Hubertus Harenberg