AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

VVaG der Friseure wählt neuen Vorstand
01. Dezember 2019

VVaG der Friseure wählt neuen Vorstand

Die Mitgliederversammlung des Versicherungsvereins der Friseurre auf Gegenseitigkeit, Köln, hat den Vereinsvorstand wiedergewählt. Stefan Jauernig, Mitglied im Versicherungsausschuss der IHK zu Köln, ist dabei zum ehrenamtlichen Vorstandsmitglied gewählt worden.


Die Mitgliederversammlung des Versicherungsvereins der Friseurre auf Gegenseitigkeit, Köln, hat den Vereinsvorstand wiedergewählt. Stefan Jauernig, Mitglied im Versicherungsausschuss der IHK zu Köln, ist dabei zum ehrenamtlichen Vorstandsmitglied gewählt worden.

VVaG der Friseure wählt neuen Vorstand

Stefan Jauernig, Mitglied im Versicherungsausschuss der Industrie- und Handelskammer zu Köln, ist zum ehrenamtlichen Vorstandsmitglied des Versicherungsvereins der Friseure auf Gegenseitigkeit, Köln, gewählt worden. Der übrige Vorstand unter der Leitung des Kölner Obermeisters Mike Engels wurde unverändert wiedergewählt.

Der Versicherungsverein der Friseure VVaG hat seinen Ursprung im Jahr 1858 und nimmt als Sterbekasse ohne Gesundheitsprüfung sowohl Friseure als auch Nicht-Friseure im gesamten Regierungsbezirk Köln auf. Der Versicherungsverein steht unter der Aufsicht des Landes Nordrhein-Westfalen, die durch die Bezirksregierung Köln ausgeübt wird, und hat seinen Sitz in der Kölner Friseur- und Kosmetik-Innung.

Nicht nur früher sondern auch heute und in Zukunft ist eine finanzielle Absicherung der Beerdigungskosten gerade für Personen mit geringem Einkommen und ohne Vermögen wichtig, insbesondere, wenn sie sicherstellen wollen, dass ihre Familie nicht durch Beerdigungskosten finanziell belastet wird. Hierzu kann der Versicherungsverein der Friseure als Selbsthilfeeinrichtung einen Beitrag leisten. Der Versicherungsverein der Friseure auf Gegenseitigkeit zahlt keine Provisionen und Courtagen.

Gesetzesentwurf zur Stärkung des Ehrenamts

Da die Regierungsfraktionen von CDU/CSU und SPD im Deutschen Bundestag jüngst einen Gesetzesentwurf zur Stärkung des Ehrenamtes eingebracht haben, der das Ziel hat, über eine Bundessstiftung mit einem Jahresetat von mehr als 30 Mio. Euro auch ehrenamtliches Engagement in der Wirtschaft zu fördern, ist zukünftig gegebenenfalls auch eine Förderung von kleinen Sterbekassen mit ehrenamtlichem Vorstand möglich. (ad)

Bild: © ac3ju – stock.adobe.com




Ähnliche News

Seit Anfang Juli leitet Matthias Gruhn die Vertriebsdirektion Nordrhein-Westfalen des Partnervertriebs der WWK Versicherungen. Zuletzt war der 52-Jährige Vertriebsdirektor bei der Nürnberger Lebensversicherung. weiterlesen
Die Frankfurter Fondsboutique First Private Investment Management stockt ihr Vertriebsteam personell auf: Seit Anfang Juli verstärkt Dietmar Koch als neuer Senior Sales Manager die Betreuung von regulierten institutionellen Investoren wie Versorgungswerken, Pensionskassen und Versicherungen. weiterlesen
Katharina Tombusch hat die Leitung des Vertriebs bei der DMB Rechtsschutz-Versicherung AG übernommen. In ihrer neuen Funktion wird Tombusch den Ausbau des Maklervertriebs der DMB Rechtsschutz bundesweit vorantreiben.  weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.