Allianz Kranken bietet Kunden Zweitmeinungs-Service bei Krebs | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Allianz Kranken bietet Kunden Zweitmeinungs-Service bei Krebs
04. April 2019

Allianz Kranken bietet Kunden Zweitmeinungs-Service bei Krebs

Für Vollversicherte hat die Allianz Private Krankenversicherung nun einen kostenfreien Zweitmeinungs-Service bei Krebserkrankungen im Portfolio. Hierzu kooperiert der Versicherer mit dem Dienstleister HMO und 88 Krebszentren. Für die Zweitmeinung wird der jeweilige Fall an Krebsspezialisten gegeben.


Für Vollversicherte hat die Allianz Private Krankenversicherung nun einen kostenfreien Zweitmeinungs-Service bei Krebserkrankungen im Portfolio. Hierzu kooperiert der Versicherer mit dem Dienstleister HMO und 88 Krebszentren. Für die Zweitmeinung wird der jeweilige Fall an Krebsspezialisten gegeben.


Allianz Kranken bietet Kunden Zweitmeinungs-Service bei Krebs

Kunden der Allianz Private Krankenversicherung (APKV) können im Falle einer Krebserkrankung nun eine zweite Meinung von einem Spezialisten erhalten. Damit soll gewährleistet werden, dass Patienten von neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen profitieren können und die Gewissheit haben, optimal versorgt zu sein. Der Zweitmeinungs-Service steht Vollversicherten ab Mitte April kostenfrei zur Verfügung. Hierzu kooperiert der Versicherer mit dem Servicedienstleister HMO und 88 Krebszentren. Für die Zweitmeinung wird der jeweilige Fall an Ärzte einer spezialisierten Klinik geleitet. Die Experten untersuchen, ob die geplante Therapie den Leitlinien und neuesten wissenschaftlichen Standards entspricht. Andernfalls empfehlen sie konkrete Anpassungen. Den Rat der Experten kann der Patient dann mit dem behandelnden Arzt besprechen.

Daniel Bahr, Vorstand der APKV, unterstreicht: „Die Allianz steht ihren Versicherten als Partner zur Seite und gerade bei einem solch sensiblen Thema wie einer Krebserkrankung ist eine Unterstützung besonders wichtig. Deshalb ermöglichen wir unseren Versicherten über den Service einen Zugang zum neuesten Stand der Medizin und zu der Expertise der Spezialisten auf dem Gebiet der Tumorbehandlung.“

Laut Allianz zeige die Erfahrung der HMO aus mehreren Tausend vermittelten Zweitmeinungen,dass die Tumorspezialisten in etwa 40% der eingereichten Fälle zu einer Anpassung der Therapie raten oder sogar eine andere Therapieform empfehlen. Wird hingegen die ursprüngliche Therapie bestätigt, fühlen sich die Patienten sicherer, was den Therapieerfolg positiv beeinflusst. (tk)




Ähnliche News

Die Digitalisierung kehrt auch in das Gesundheitswesen ein. So soll ab 2021 die elektronische Patientenakte zu einer besseren Patientenversorgung führen. Noch sind viele Fragen offen. PKV und GKV arbeiten zudem auch in der Digitalisierung in verschiedenen Systemen, wie auf dem Continentale PKV-Forum diskutiert wurde. weiterlesen
Startschuss für die Umfrage zur Studie „AssCompact AWARD – Maklerservice 2019“. Makler und Mehrfachagenten sind aufgerufen, in einer Befragung für Bereiche bAV, private Vorsorge/Biometrie, PKV & Pflege sowie Schaden/Unfall mitzuteilen, welche Anbieter den besten Service liefern. Die Teilnahme lohnt sich. weiterlesen
Eine Studie des Wissenschaftlichen Instituts der Privatkrankenkassen (WIP) hat ergeben, dass die Bedeutung der Privatversicherten für das Gesundheitssystem weiter gestiegen ist. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.