Generali Leben: Verkauf an Viridium abgeschlossen | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Generali Leben: Verkauf an Viridium abgeschlossen
04. Mai 2019

Generali Leben: Verkauf an Viridium abgeschlossen

Die Viridium Gruppe hat den Erwerb der Generali Lebensversicherung AG abgeschlossen. Sämtliche Mitarbeiter, die bislang den Bestand der Generali Leben betreuten, sind mit der neuen Portfoliogesellschaft zu Viridium Gruppe gewechselt. Die Umbenennung der Generali Leben soll im Herbst 2019 erfolgen.


Die Viridium Gruppe hat den Erwerb der Generali Lebensversicherung AG abgeschlossen. Sämtliche Mitarbeiter, die bislang den Bestand der Generali Leben betreuten, sind mit der neuen Portfoliogesellschaft zu Viridium Gruppe gewechselt. Die Umbenennung der Generali Leben soll im Herbst 2019 erfolgen.

Generali Leben: Verkauf an Viridium abgeschlossen

Der mehrheitliche Erwerb der Generali Lebensversicherung AG durch die Viridium Gruppe ist mit Wirkung zum 30.04.2019 abgeschlossen worden. Wie der Run-off-Versicherer Viridum mitteilt, sind sämtliche Mitarbeiter, die auch schon bislang den Bestand der Generali Leben betreuten, von der Generali in die Viridium Gruppe gewechselt. Insgesamt 300 Generali-Beschäftigte sind mit der neuen Portfoliogesellschaft nun Teil der Viridium Gruppe.

Kontinuität für Kunden

Für Kunden der Generali Leben ist volle Kontinuität gewährleistet: Ihre Verträge werden unverändert fortgeführt, die vertraglich zugesicherten Garantien und Leistungen bleiben erhalten. Wie die Viridium Gruppe unterstreicht, würden sich auch die Ansprechpartner im Kundenservice und deren Kontaktdaten nicht ändern. Die Ansprüche der Vermittler würden unverändert bestehen bleiben.

Umbenennung der Generali Leben im Herbst

Die transaktionsbedingt erforderliche Umbenennung der Generali Leben soll im Herbst 2019 erfolgen. Die Kunden würden rechtzeitig schriftlich informiert, wie es in der Pressemitteilung heißt. Die Generali Deutschland bleibt mit 10,1% der Anteile an der Generali Leben beteiligt. Der Vertragsbestand der Viridium Gruppe umfasst nach der Akquisition knapp 4,8 Millionen Versicherungsverträge. Künftig verwalten die Gesellschaften der Gruppe ein Vermögen von insgesamt rund 60 Mrd. Euro. (tk)

Lesen Sie dazu auch: Run-off: Grünes Licht für Erwerb der Generali Leben




Ähnliche News

Die anhaltenden historischen Niedrigzinsen machen nicht nur Kleinsparern, sondern auch institutionellen Investoren wie Versicherern zu schaffen. Klaus Wiener, Chefvolkswirt des GDV, hält es wegen der drohenden Strafzinsen sogar für möglich, dass Versicherer ihr Geld in Zukunft in Tresoren lagern. weiterlesen
Für ihre Risikolebensversicherung hat die Dialog in zwei Schritten den Antragsprozess vereinfacht und dynamisiert, er läuft mit intelligenter digitaler Unterstützung online im Tarifrechner ab. Zudem wurde der Fragenkatalog gekürzt und seine Logik überarbeitet. weiterlesen
Wie sehr macht das anhaltende Dilemma an den Zinsmärkten der Kapitalanlage der Lebensversicherer zu schaffen? Dieser Frage ist Assekurata im Marktausblick zur Kapitalanlage 2019 nachgegangen. Demnach sind auch in diesem Jahr spürbare Umschichtungen innerhalb der Portfolios zu erwarten. Vor allem zwei Anlageformen dürften an Bedeutung gewinnen. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.