Ammerländer will 600.000-Kunden-Marke knacken | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Ammerländer will 600.000-Kunden-Marke knacken
16. Juni 2019

Ammerländer will 600.000-Kunden-Marke knacken

Anlässlich der Präsentation des Jahresabschlusses 2018 haben sich die beiden Vorstände Axel Eilers und Gerold Saathoff optimistisch gezeigt und angedeutet, dass man im laufenden Jahr 2019 damit rechne, erstmals in der Unternehmensgeschichte die Marke von über 600.000 Kunden knacken zu können.


Anlässlich der Präsentation des Jahresabschlusses 2018 haben sich die beiden Vorstände Axel Eilers und Gerold Saathoff optimistisch gezeigt und angedeutet, dass man im laufenden Jahr 2019 damit rechne, erstmals in der Unternehmensgeschichte die Marke von über 600.000 Kunden knacken zu können.

Ammerländer will 600.000-Kunden-Marke knacken

Die Ammerländer Versicherung hat ihren Jahresabschluss 2018 vorgestellt und eine Prognose für das laufende Geschäftsjahr gewagt. Axel Eilers, Vorstandsvorsitzender, und Gerold Saathoff, Vorstand Vertrieb, gehen davon aus, dass die die Ammerländer Versicherung ihre dynamische Entwicklung aus dem Vorjahr fortsetzt. Für 2019 rechnet man erstmals in der Unternehmensgeschichte mit über 600.000 Kunden. Der Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit verzeichnete in den ersten fünf Monaten 2019 ein Beitragswachstum in Höhe von rund 3,7 Mio. Euro und rund 582.500 Mitgliedern (Stand: 31.05.2019).

Schon 2018 hatte sich das Unternehmen dynamisch entwickelt: Die Mitgliederzahl ist um 19,8% auf 547.897 gestiegen und überschritt somit die 500.000-Kunden-Grenze. Verglichen mit 2017 schlossen Kunden 20,84% mehr Versicherungsverträge bei der Ammerländer ab (713.618 Verträge). Die Beitragseinnahmen legten um 21,2% auf rund 47,02 Mio. Euro zu. Die Ammerländer Versicherung beendete das Jahr 2018 mit einem Gewinn nach Steuern von rund 3,4 Mio. Euro. Die Mitgliedervertreter beschlossen, den Jahresüberschuss der Rücklage zuzuführen. Damit folgten sie der Empfehlung von Aufsichtsrat und Vorstand. Das Eigenkapital betrug somit zum Ende des Geschäftsjahres 2018 rund 15,6 Mio. Euro (2017: 12,2 Mio. Euro). Der gesamte Kapitalbestand lag bei 36,33 Mio. Euro (2017: 31,49 Mio. Euro). (ad)

Bild: © Monster Ztudio – stock.adobe.com




Ähnliche News

Das Makler- und Beratungsunternehmen Aon und der auf Risikomanagement im Bereich Real Estate spezialisierte Hamburger Makler TRIUM haben ihren Zusammenschluss bekannt gegeben. Künftig sollen Real-Estate-Kunden unter einem gemeinsamen Dach beraten werden. weiterlesen
Das Start-up ottonova hat ein First Closing über 60 Mio. Euro abgeschlossen. Weitere Mittel sollen 2020 folgen. Die Investoren Debeka, Holtzbrinck Ventures, Vorwerk Ventures und btov haben ihre Beteiligungen erhöht. Zudem hat ottonova mit dem TV-Medieninvestor SevenVentures einen neuen Kooperationspartner. weiterlesen
Über seine Leidenschaft zur Musik kam Manfred Kronstaller ins Vermittlergeschäft. Spezialisiert ist seine Firma Harmonia e. K. auf die Absicherung von Instrumenten. Worauf es beim Versicherungsschutz ankommt und wer der wahre „natürliche Feind“ eines Instruments ist, erklärt Manfred Kronstaller im Interview. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.