Oldtimer-Versicherungen: Hiscox unterstützt Makler zur Wechselsaison | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Oldtimer-Versicherungen: Hiscox unterstützt Makler zur Wechselsaison
15. Oktober 2019

Oldtimer-Versicherungen: Hiscox unterstützt Makler zur Wechselsaison

Auch für viele Oldtimer-Policen gilt der 30.11. als Stichtag für die Kündigung des Vertrags. Für Makler, die ihre Kunden zu möglichen Vorteilen eines Versicherungswechsels beraten wollen, bietet Hiscox ein neues Handbuch. Es enthält Informationen zu Classic Cars und Themen für den Einstieg ins Kundengespräch.


Auch für viele Oldtimer-Policen gilt der 30.11. als Stichtag für die Kündigung des Vertrags. Für Makler, die ihre Kunden zu möglichen Vorteilen eines Versicherungswechsels beraten wollen, bietet Hiscox ein neues Handbuch. Es enthält Informationen zu Classic Cars und Themen für den Einstieg ins Kundengespräch.


Oldtimer-Versicherungen: Hiscox unterstützt Makler zur Wechselsaison

Manchen Versicherungskunden ist nicht bewusst, dass der 30. November auch für viele Oldtimer-Policen den Stichtag für einen Wechsel der Kfz-Versicherung darstellt. Denn auch der Vertrag für die Oldtimer-Versicherung gilt meist bis zum 31. Dezember und verlängert sich ohne Kündigung automatisch. Vermittlern, die Kunden aktiv auf die laufende Frist zur Kündigung eines bestehenden Vertrags hinweisen und über etwaige Vorteile eines Versicherungswechsel beraten wollen, bietet der Spezialversicherer Hiscox Unterstützung.

Neues Classic Cars Handbuch als Hilfsmittel für Makler

Speziell für Makler hat der Versicherer ein neues Classic Cars Handbuch aufgelegt mit Informationen rund um klassische Fahrzeuge, Tipps zur Sicherheit und Einblicken in die Schadenbearbeitung. Damit will Hiscox Maklern Wissenswertes rund um Oldtimer an die Hand geben sowie Themen anbieten für den Einstieg ins Kundengespräch.

Pocket PriceGuide mit Eckdaten zur Versicherung

Außerdem legt Hiscox jährlich den Pocket Price Guide auf. Darin finden sich neben den Eckdaten zur Oldtimer-Versicherung auch allgemeine Informationen, wie etwa die Berechnung von Zustandsnoten oder der aktuelle Marktwert zahlreicher Oldtimer.

Im Herbst den Versicherungsschutz prüfen

Im Herbst sind gerade Oldtimer aufgrund der Witterung besonderen Risiken ausgesetzt. Bei schlechtem Wetter setzt den Fahrzeugen de Transport ins Winterlager mehr zu, außerdem steigt aufgrund der langen Stehzeiten erhöhen das Diebstahlrisiko. Deshalb sollten Oldtimer-Besitzer nicht erst im Frühjahr den Versicherungsschutz überprüfen. „Zum Herbstanfang lohnt es sich für Versicherungsnehmer, die Kfz-Versicherung zu prüfen. Ein maßgeschneiderter Versicherungsschutz für Oldtimer ist in fast allen Fällen die richtige Wahl“, rät Rainer Peukert, Oldtimer-Experte von Hiscox. Gerade bei Liebhaberfahrzeugen lohne sich ein Vergleich und häufig auch der Wechsel zu einer Spezialversicherung, denn mitunter fahren Fahrzeughalter damit günstiger.

Diese Kriterien sollte eine Versicherung erfüllen

Anhand der folgenden fünf Merkmale können Makler den Unterschied zwischen herkömmlicher Kfz-Versicherung und Spezialdeckung verdeutlichen. So bieten Spezialversicherung in der Regel eine Allgefahrendeckung für Oldtimer an, die unter anderem Transport-, Brems- und Reifenschäden beinhaltet. Ausschlüsse der Allgefahrendeckung sollten transparent und konkret formuliert sein, um im Schadenfall nicht das Nachsehen zu haben, raten die Hiscox-Experten.

Einen Unterschied macht auch die Wahl des versicherten Wertes für die Liebhaberstücke auf Rädern. So gilt es zu klären, ob der Wagen zum Markt-, Wiederbeschaffungs- oder Wiederherstellungswert versichert werden soll. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Mitversicherung bei Wertsteigerung. Da der Wert eines Oldtimers mit dem Alter steigt, sollte eine Police die Wertsteigerung der Sammlerstücke mitversichern. Eine herkömmliche Kfz-Versicherung könne laut Hiscox den Marktwert eines Fahrzeugs häufig nicht angemessen abbilden. Zu achten ist darüber hinaus darauf, dass die Versicherungsprämien im Schadenfall nicht automatisch hochgestuft werden. Und schließlich gilt es die Absicherung bei der Nutzung fremder Fahrzeuge im Blick zu halten, zumal Teilnehmer von Ausfahrten und Oldtimer-Rallyes oftmals fremde Fahrzeuge nutzen. (tk)

Bild: © Countrypixel – stock.adobe.com




Ähnliche News

Wer sein mobiles Zuhause auf Reisen gut abgesichert wissen will, muss bei der Auswahl der Versicherungen einiges im Blick behalten. Ein Anbietervergleich lohnt sich, denn teure Tarife können durchaus bis zu viermal so viel kosten wie günstige. Dies hat Finanztest in seiner aktuellen Ausgabe festgestellt. weiterlesen
Zur Wechselsaison haben die Kfz-Versicherer wieder die Werbetrommel gerührt. Laut einer YouGov-Studie haben 2019 deutlich mehr Kfz-Versicherte die Werbung wahrgenommen als 2018. Leicht gesunken ist dagegen die Wechselbereitschaft. Rückläufig ist zudem die Zahl der Online-Abschlüsse. So setzen vor allem jüngere Kunden auf persönliche Beratung durch einen Vermittler. weiterlesen
Der Hersteller von Elektroautos Tesla will seine eigene Versicherung, die seit Sommer 2019 in Kalifornien verfügbar ist, auch auf andere Märkte erweitern. Berichten zufolge plant das Unternehmen zudem, über die Tesla-Versicherung auch die Vermietung von Elektroautos via Carsharing abzudecken. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.