Neue Dialog will vor allem im bAV-Geschäft zulegen | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Neue Dialog will vor allem im bAV-Geschäft zulegen
24. Oktober 2019

Neue Dialog will vor allem im bAV-Geschäft zulegen

Im Zuge der Neuaufstellung des Generali Konzerns in Deutschland wurden Anfang Oktober die Maklerbestände der Generali Versicherung auf die neue Dialog überführt. Insbesondere im bAV-Geschäft will die Dialog weiter wachsen. Außerdem soll die Präsenz auf Vergleichsplattformen gestärkt werden.


Im Zuge der Neuaufstellung des Generali Konzerns in Deutschland wurden Anfang Oktober die Maklerbestände der Generali Versicherung auf die neue Dialog überführt. Insbesondere im bAV-Geschäft will die Dialog weiter wachsen. Außerdem soll die Präsenz auf Vergleichsplattformen gestärkt werden.


Neue Dialog will vor allem im bAV-Geschäft zulegen

Die Übertragung ist vollzogen: Auf der DKM 2019 tritt die neue Dialog als Maklerversicherer mit einem Produktportfolio aus Leben, betrieblicher Altersvorsorge (bAV) und Komposit auf. Nach der Gründung der Dialog Versicherung AG wurden Anfang Oktober die Maklerbestände der Generali Versicherung AG auf die neue Gesellschaft überführt. Dies teilte das Unternehmen auf seiner traditionell während der Leitmesse in Dortmund stattfindenden Pressekonferenz mit.

Mit den Eingangsworten „Wir haben fertig“ erklärte David Stachon, Chief Business Officer Digital und Unabhängige Vertriebe im Vorstand der Generali Deutschland AG sowie Vorstandsvorsitzender der neu gegründeten Dialog Versicherung AG: „Wir haben es geschafft: Nach zwei Jahren intensiver Vorbereitung sind wir mit der neuen Dialog gestartet und haben uns mit einem umfangreichen Angebot für den Maklerkanal neu erfunden. Wir haben eine starke Marke geschaffen, die das Beste aus zwei Welten zusammenführt: die kontinuierlich wachsende Dialog Lebensversicherungs-AG und das Komposit- und bAV-Geschäft der Generali.“

Präsenz auf Vergleichern stärken, Abläufe vereinfachen

Wie Stefanie Schlick betonte, Head of Broker der Dialog, habe man daran gearbeitet, wettbewerbsfähige Produkte bieten zu können und auf Vergleichsplattformen präsent zu sein. Diese Präsenz soll weiter ausgebaut werden zu stärken. Man müsse dort sein, wo der Makler ist, so Schlick.

„Als exklusiver Maklerversicherer sind wir überzeugt, dass die besten Lösungen für Kunden nur durch einen offenen Dialog auf Augenhöhe mit unseren unabhängigen Vertriebspartnern entwickelt werden. Eine zentrale Herausforderung ist für uns die Digitalisierung gemeinsamer Prozesse mit unseren Partnern, um Abläufe zu vereinfachen und zu beschleunigen“, erklärte Schlick.

Dialog will im bAV-Geschäft wachsen

Wie die Dialog weiter mitteilte, wird das Produktportfolio konsequent erweitert, vor allem im Bereich Komposit. Zulegen will der Versicherer vor allem in der bAV, mehr als im Bereich Retail, wie Michael Stille betonte, der Vorstandsvorsitzende der Dialog Lebensversicherungs-AG. „Ich schaue mit großer Zuversicht auf unsere zukünftige Geschäftsentwicklung: Wir profitieren von der Stärke unserer Gruppe und von dem kontinuierlichen Wachstum der Dialog, die sich mit ihren Leistungen und Produkten zur Absicherung biometrischer Risiken eine hervorragende Reputation erarbeitet hat“, so Stille weiter. (tk)




Ähnliche News

Die zur VData Gruppe gehörende eVorsorge Systems GmbH hat mit dem Versorgungswerk der Presse einen neuen Produktpartner. Die bAV-Konsortialtarife des Versorgungswerks sind nun in die Software für digitalisierte bAV-Beratungs- und Verwaltungsprozesse eVorsorge eingebunden. weiterlesen
Um die Weichen für die digitale Zukunft zu stellen, hat das Maklerhaus von Buddenbrock Prozesse und Geschäftsmodell modernisiert. Welche Erfahrungen das Unternehmen gemacht hat und welche Hilfestellungen es anderen Maklern bietet, erklärt Stephan Seidenfad, Geschäftsführer der von Buddenbrock Concepts GmbH. weiterlesen
Die Vermittlung von betrieblichen Altersversorgungslösungen ist ein komplexes Feld und auch Haftungsfallen drohen den Maklern. Digitale Verwaltungsportale versprechen eine Reduktion der Komplexität und effizientere Abläufe. Eine aktuelle Studie hat unter die Lupe genommen, was es für Makler über Verwaltungssportale in der bAV zu wissen gibt. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.