AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Kfz-Sondereinstufung: degenia und Itzehoer legen „fair mobil“ neu auf
28. November 2019

Kfz-Sondereinstufung: degenia und Itzehoer legen „fair mobil“ neu auf

Mit „fair mobil 2.0“ präsentieren die degenia und die Itzehoer ein Relaunch ihrer Kfz-Sondereinstufung. Vermittler können den fair mobil-Antrag nun elektronisch via NaFi an den Risikoträger übermitteln. Derzeit laufen Gespräche mit anderen Kfz-Vergleichern, um weiteren Maklern den fair mobil-Abschluss zu ermöglichen.


Mit „fair mobil 2.0“ präsentieren die degenia und die Itzehoer ein Relaunch ihrer Kfz-Sondereinstufung. Vermittler können den fair mobil-Antrag nun elektronisch via NaFi an den Risikoträger übermitteln. Derzeit laufen Gespräche mit anderen Kfz-Vergleichern, um weiteren Maklern den fair mobil-Abschluss zu ermöglichen.


Kfz-Sondereinstufung: degenia und Itzehoer legen „fair mobil“ neu auf

Die degenia Versicherungsdienst AG und die Itzehoer Versicherungen haben ihr Konzept zur Kfz-Sondereinstufung „fair mobil“ überarbeitet. Bei dem Relaunch war es das wichtigste Ziel, fair mobil 2.0 im TAA-Prozess vertriebsfreundlicher zu gestalten. Somit können Vermittler den fair mobil-Antrag nun elektronisch über NaFi an den Risikoträger schicken. Wie beide Unternehmen mitteilen, laufen derzeit Gespräche mit anderen Kfz-Vergleichern, um weiteren Maklern den fair mobil-Abschluss zu ermöglichen.

Von „lady mobil“ zu „fair mobil 2.0“

Die Sondereinstufung für geschiedene und getrennt lebende Personen wurde im Jahr 1999 eingeführt – damals noch unter dem Namen „lady mobil“ und zunächst noch ausschließlich für Frauen. Seit der unisex-Anforderung heißt das Produkt „fair mobil“. Nach wie vor bestehen strenge Eingangs-Voraussetzungen für Frauen und Männer: So beträgt das Mindestalter 23 Jahre, der Versicherungsnehmer muss mindestens drei Jahre im Besitz des Führerscheins sein und zwei Jahre unfallfrei gefahren sein. Der Versicherungsnehmer ist berechtigter Fahrer, die SF-Einstufung erfolgt nach der Dauer des Führerscheins.

„Wir sind stolz, als Spezialist für Kfz-Versicherungen, von Beginn an die Chancen der Itzehoer für diese Sondereinstufung richtig eingeschätzt zu haben und freuen uns, dass fair mobil nun schon seit über zwei Jahrzehnten erfolgreich läuft“, erklärt Frank Thomsen, Vorstand der Itzehoer Versicherungen. Dass „fair mobil“ die am längsten im deutschen Versicherungsmarkt laufende Kfz-Sondereinstufung ist, sieht Halime Koppius, Vorstand degenia AG, als „Beweis dafür [...], dass degenia-Konzepte langfristig konzipiert werden und dauerhaft erfolgreich – für Makler, Versicherungsnehmer und die Itzehoer Versicherungen – im Vertrieb funktionieren“. (tk)

Bild: © New Africa – stock.adobe.com




Ähnliche News

Die InsurTechs ELEMENT und KASKO bündeln ihre Kräfte und bieten Versicherern die Möglichkeit, Produkte der neuen Hunde-Schutz-Suite von ELEMENT unter eigener Marke ins Portfolio zu übernehmen. Die Hunde-Schutz-Suite enthält eine Hundehalterhaftpflicht und eine Tierkrankenversicherung für Hunde. weiterlesen
Der Maklerpool 1:1 Assekuranzservice AG hat seine Beratungsplattform weiterentwickelt und nutzt eine KI-Lösung der Softwareschmiede Helm & Nagel. Damit lassen sich Verträge massenhaft inhaltlich analysieren und anschließend Möglichkeiten für den Kunden zur Optimierung des Versicherungsschutzes aufzeigen. weiterlesen
In Deutschland werden der Datenschutz und die persönliche Beratung in Sachen Versicherungen höher geschätzt als anderswo auf der Welt. Aber ebenso wie weltweit, zählen auch hierzulande vor allem Verständlichkeit und Flexibilität der Policen zu den wichtigsten Kundenwünschen. Dies sind Ergebnisse der Deloitte-Studie „What do Customers want?“, die Verbraucher in insgesamt acht Ländern befragt hat. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.