Generali engagiert sich in Tennis und Skisport | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Generali engagiert sich in Tennis und Skisport
17. Januar 2020

Generali engagiert sich in Tennis und Skisport

Ihr Engagement als Sponsor im Laufsport dehnt die Generali nun auch auf weitere Sportarten aus. Als Partner des Deutschen Tennis Bunds will der Versicherer den Zugang zum Tennis erleichtern. Unterstützt wird er von der Generali-Markenbotschafterin Angelique Kerber. Zudem engagiert sich Generali nun auch im Wintersport. 

 


Ihr Engagement als Sponsor im Laufsport dehnt die Generali nun auch auf weitere Sportarten aus. Als Partner des Deutschen Tennis Bunds will der Versicherer den Zugang zum Tennis erleichtern. Unterstützt wird er von der Generali-Markenbotschafterin Angelique Kerber. Zudem engagiert sich Generali nun auch im Wintersport. 


 


Generali engagiert sich in Tennis und Skisport

Ihre Sponsoring-Strategie „Generali bewegt Deutschland“ weitet die Generali Deutschland AG nun auch auf den Bereich Tennis aus. Die Versicherung, die sich bereits im Laufsport als Sponsor engagiert, hat einen dreijährigen Kooperationsvertrag mit dem Deutschen Tennis Bund geschlossen. Durch das partnerschaftliche Engagement sollen mehr Menschen für Tennis begeistert und die Zugangshürden zu diesem Sport abgebaut werden. Damit unterstreicht der Versicherer sein Bestreben, auf gesundheitliche Prävention durch Bewegung und Gemeinschaft im Alltag zu setzen.

Angelique Kerber engagiert sich für Tennis als Breitensport

Mit an Bord ist auch die Spitzensportlerin und Generali-Markenbotschafterin Angelique Kerber, die sich für Tennis als Breitensport stark macht. Giovanni Liverani, Vorstandsvorsitzender der Generali Deutschland AG, erklärt: „Wir sind von der positiven Wirkung des Sports in der gesundheitlichen Prävention überzeugt, denn wir wollen nicht nur im Schadenfall für unsere Kunden da sein – als verlässlicher Life-time Partner wollen wir sie durch das Leben begleiten. Ich freue mich, dass wir mit dem Deutschen Tennis Bund einen Partner haben, der unser Ziel unterstützt, den Sport zu den Menschen zu bringen, und sie zum Mitmachen motiviert.“

Generali als Premium-Partner des Deutschen Tennis Bunds

Mit der Generali gewinnt der Deutsche Tennis Bund, der über 1,4 Millionen Mitglieder in den deutschen Vereinen erreicht, einen neuen Premium-Partner und Förderer des Breitensports im Rahmen der Aktion „Deutschland spielt Tennis“. Gestartet hat der Deutsche Tennis Bund die Aktion 2007, um die teilnehmenden Vereinen zu unterstützen, den Tennissport in das öffentliche Bewusstsein zu rücken und auf das Angebot aufmerksam zu machen. Jährlich beteiligen sich an „Deutschland spielt Tennis“ über 2.000 Vereine. Insgesamt konnten so inzwischen mehr als 110.000 neue Mitglieder für die Clubs gewonnen werden.

Versicherer steigt auch in den Skisport ein 

Darüber hinaus steigt die Generali Deutschland AG nun auch in den Wintersport ein. Ab 2020 wird der Versicherer mit der Kampagne „Generali bewegt Deutschland“ offizieller Partner des Audi FIS Ski Weltcups in Garmisch-Partenkirchen. Die „Kandahar“ gilt als eine der anspruchsvollsten Rennstrecken im alpinen Ski-Weltcup. (tk)

Bild: © alswart – stock.adobe.com



Kommentare

von Wilfried Strassnig am 24.01.2020 um 09:42 Uhr
Mit meiner völlig neuen, faszinierenden Geschäftsidee für Fondssparplanverkauf an Jedermann kann man auch in A, CH, China, D bzw. weltweit das Altersversorgungsproblem lösen. Wegen mindestens doppelter Rendite -um 9%-leichter finanzierbar, für größere Bevölkerungskreise leistbar und deswegen mit direkter Bürgerbeteiligung, bestens auch zum Aufbau der Infrastruktur, Digital- und Umweltverträglich, Bildung-Forschung, hervorragend geeignet. Der Bürger finanziert den Ausbau direkt mit. Da er dann Unternehmer ist sind soziale Konflikte ausgeschlossen und auch nicht mehr notwendig!
Der Marketingplan wandelt Angst vor Risiken in Begeisterung um. Das Anlageprozedere ist so einfach und logisch, dass es der gesamten Banken, Fonds- und Versicherungswirtschaft seit Jahrzenten und bis heute, nicht in den Sinn kommt und teure Garantien völlig unnötig macht.
WINWIN für die Bürger, das Sozialsystem, Stärkung der Inlandsnachfrage und nicht zuletzt der Vertriebler, dem Vorstand, Aufsichtsrat und Aktionäre. Negativ eher für die Konkurrenz, die evtl. sogar wegen schlechter Information Ihrer Kunden Probleme bekommen dürfte. Ganz sicher werden alle, allerdings weniger glaubwürdig, das Konzept Nachahmen müssen.


Ähnliche News

Im Mai vergangenen Jahres hatte die Finanzsoft GmbH nach Branchenkritik angekündigt, den IT-Dienstleister softfair kleinteilig an Versicherer verkaufen zu wollen. Das Projekt ist jedoch gescheitert. Der Verkauf wurde beendet, wie Finanzsoft nun mitteilt. weiterlesen
Die LEIMEISTER Versicherungsmakler GmbH blickt auf 50 Jahre Firmengeschichte zurück. Das Maklerhaus wurde 1970 von Georg Leimeister gegründet. Inzwischen hat die Unternehmensgruppe an die 20.000 Kunden und über 50 Mitarbeiter. Mit dem Eintritt von Christian Leimeister ins Unternehmen ist auch die Generationenfrage geklärt. weiterlesen
Die Ecclesia Gruppe hat das in Mönchengladbach ansässige Maklerunternehmen CFG Finance Gruppe gekauft, das auf Kreditversicherungen und Factoring spezialisiert ist. Mit dem Erwerb will die Ecclesia Gruppe ihre Position im Markt für Kreditversicherungen stärken. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.