Immobilien, Zinsen & Co.: Die Geldanlage-Wünsche der Bundesbürger | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Immobilien, Zinsen & Co.: Die Geldanlage-Wünsche der Bundesbürger
22. Januar 2020

Immobilien, Zinsen & Co.: Die Geldanlage-Wünsche der Bundesbürger

Was wünschen sich die Deutschen 2020 für ihre Geldanlage? Das wollte das FinTech Exporo im Rahmen einer Umfrage herausfinden. Die überwiegende Mehrheit wünscht sich demnach vor allem eins: endlich wieder positive Zinsen auf Erspartes. Aber auch Immobilien stehen hoch im Kurs.


Was wünschen sich die Deutschen 2020 für ihre Geldanlage? Das wollte das FinTech Exporo im Rahmen einer Umfrage herausfinden. Die überwiegende Mehrheit wünscht sich demnach vor allem eins: endlich wieder positive Zinsen auf Erspartes. Aber auch Immobilien stehen hoch im Kurs.


Immobilien, Zinsen & Co.: Die Geldanlage-Wünsche der Bundesbürger

Die überwiegende Mehrheit der Deutschen wünscht sich endlich wieder positive Zinsen für ihr Erspartes. Jeder Dritte sieht aber auch Immobilien als alternative Sparanlage an. Trotz Sicherheit beim Sparen werden zudem Immobilien sowie renditeabhängige Anlagen aufgrund der Niedrigzinspolitik vermehrt in Betracht gezogen. Das sind die zentralen Ergebnisse einer Online-Umfrage des Hamburger Fintechs Exporo zum Thema „Was wünschen Sie sich 2020 für Ihre Geldanlage”, zu der im Januar diesen Jahres 1.000 Bundesbürger befragt wurden.

Traum von 2% Zinsen

Konkret wünschen sich neun von zehn Befragten für 2020 endlich wieder eine positive Zinsentwicklung. Mindestens 2% pro Jahr sollen es für sie wieder sein. Das Sicherheitsbedürfnis ist derweil weiter groß. Knapp drei Viertel der Befragten ist Sicherheit bei der Geldanlage wichtig. Als sichere Geldanlage und gute Alternative zum Sparbuch sehen etwas mehr als drei Viertel der Umfrageteilnehmer Investments in Immobilien an. Aber auch renditeabhängige Anlagen werden aufgrund der herrschenden Niedrigzinspolitik aber mittlerweile von knapp drei Viertel der Befragten in Betracht gezogen.

Flexible Immobilieninvestitionen gefragt

74% der Befragten halten Immobilien für sehr wertstabil. Nur 26% sehen in Immobilieninvestitionen keine gute alternative Anlagemöglichkeit. Knapp 70% der Bundesbürger wünschen sich Angebote für Immobilieninvestments, die ihnen mehr Flexibilität bieten. Auch vermeintlich hohe Mindestanlagesummen wirken sich eher hemmend auf den Wunsch aus, in Immobilien investieren zu wollen. Mehr als jeder zweite Deutsche will 2020 einen Teil seines Geldes in Immobilien anlegen, wenn diese Investitionen schon ab geringen Beträgen möglich sind. (mh)

Bild: © Feodora – stock.adobe.com




Ähnliche News

Der Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen (BFW) hat seine Mitgliedsunternehmen zu den Folgen der Corona-Krise befragt. Die Umfrage zeigt unter anderem, wie sich die Nachfrage in der Immobilienwirtschaft verändert hat und wie stark die Anfragen nach Mietstundungen gestiegen sind. weiterlesen
Der Online-Marktplatz eBay Kleinanzeigen bietet im Bereich Immobilien im April sämtliche Leistungen kostenlos an, um die Immobilienbranche während der Coronakrise zu unterstützen. Davon sind laut dem Anzeigenportal rund 7.000 Immobilienprofis betroffen. weiterlesen
Die Corona-Krise hat zahlreiche Investoren auf dem falschen Fuß erwischt. Wie in jeder Krise stehen derzeit viele Anlagestrategien auf dem Prüfstand. Davon könnten insbesondere Wohnimmobilien profitieren. Laut Colliers International sind sie eine der krisensichersten Asset-Klassen. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.