blau direkt und PKV-Vertrieb inpunkto bündeln Kräfte | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

blau direkt und PKV-Vertrieb inpunkto bündeln Kräfte
24. März 2020

blau direkt und PKV-Vertrieb inpunkto bündeln Kräfte

Der Lübecker Maklerpool blau direkt und der auf private Krankenversicherung spezialisierte Vertrieb inpunkto haben eine Kooperation vereinbart. Im Rahmen der Zusammenarbeit wollen die Partner entscheidende Elemente ihrer Wertschöpfungskette verknüpfen.


Der Lübecker Maklerpool blau direkt und der auf private Krankenversicherung spezialisierte Vertrieb inpunkto haben eine Kooperation vereinbart. Im Rahmen der Zusammenarbeit wollen die Partner entscheidende Elemente ihrer Wertschöpfungskette verknüpfen.


blau direkt und PKV-Vertrieb inpunkto bündeln Kräfte

Mit der inpunkto AG gewinnt der Lübecker Maklerpool blau direkt einen weiteren Kooperationspartner. Im Rahmen der Zusammenarbeit mit dem spezialisierten PKV-Vertrieb will blau direkt seinen angeschlossenen Maklern Vorteile im Vertrieb privater Krankenversicherungen bieten. Die inpunkto AG wiederum erwartet vor allem Vorteile durch die Software-Angebote und BackOffice-Unterstützung des Infrastrukturdienstleisters blau direkt. „blau direkt pflegt uns Daten und Dokumente vollautomatisch. Das spart immense Kosten ein“, erklärt Marcus Börner, Vertriebsvorstand der inpunkto AG.

Poolverbund erweitert

Mit dem neuen Kooperationspartner erweitert blau direkt seinen Poolverbund, zu dem neben dem Lübecker Unternehmen und WIFO auch die Pools Finanz-Zirkel und insuro sowie die Vertriebe Königswege und Value Factory gehören. Erklärtes gemeinsames Ziel für das Jahr 2020 ist ein Provisionsumsatz von etwa 110 Mio. Euro im Bereich der Versicherungsvermittlung.

Elemente der Wertschöpfungskette verknüpfen

Wie blau direkt unterstreicht, handelt es sich bei der Kooperation nicht um eine lose Zusammenarbeit. Vielmehr wollen die Partner entscheidende Elemente ihrer Wertschöpfungskette verknüpfen. Die Bestände werden gemeinsam unter einer Anbindung verwaltet. Operative Abteilungen diverser Mitglieder realisieren jeweils Abwicklungen für die verschiedenen Unternehmen untereinander. Unverändert bleiben Unabhängigkeit, Eigentumsverhältnisse und Entscheidungsautonomie. Durch die enge Vernetzung organisatorischer Abläufe würden gegenseitige strukturelle Vernetzungen entstehen, die man nicht ohne Nachteile auflösen könnte.

„Unsere Unabhängigkeit ist uns unverändert wichtig“, erklärt Börner. „Unabhängigkeit können wir aber nicht durch Alleingänge sichern. Durchdachte Kooperationen sind der Motor für unsere Autonomie. Gemeinsam im Markt voranzugehen, macht nichtsdestotrotz großen Spaß.“ (tk)

Lesen Sie dazu auch:

blau direkt und WIFO schließen sich zusammen

Bild: © New Africa – stock.adobe.com




Ähnliche News

Steffen Ritter ist Geschäftsführer des IVV Institut für Versicherungsvertrieb. Er ist Autor, Trainer, Redner und Mitinitiator des Jungmakler Awards. Für AssCompact gibt er in dieser Video-Serie praktische Tipps, um auch in der aktuellen Krise zu wachsen. Heute: An der Entwicklung des eigenen Unternehmens arbeiten. weiterlesen
Mit ihrer Langzeitstudie zu Bauschäden im Hochbau liefert die VHV Bauforschung einen Einblick in die aktuelle Planungs- und Bauqualität in Deutschland. So zeigt der VHV Bauschadenbericht unter anderem, dass die Schadenmeldungen zurückgehen, wobei die Schadenkosten gleichzeitig steigen. Wie weiterlesen
Steffen Ritter ist Geschäftsführer des IVV Institut für Versicherungsvertrieb. Er ist Autor, Trainer, Redner und Mitinitiator des Jungmakler Awards. Für AssCompact gibt er in dieser Video-Serie praktische Tipps, um auch in der aktuellen Krise zu wachsen. Heute: Hardware-Empfehlungen und kostenloses Training. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.