AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

So hat sich die Kapitalanlage der Versicherer verändert
31. Juli 2020

So hat sich die Kapitalanlage der Versicherer verändert

Wie hat sich die Kapitalanlage der Versicherer und Pensionseinrichtungen in den letzten 15 Jahren entwickelt? Dieser Frage ist das Beratungsunternehmen Kommalpha in einer aktuellen Studie nachgegangen. Auch die aktuellen Folgen der Corona-Krise haben die Experten dabei beleuchtet.


Wie hat sich die Kapitalanlage der Versicherer und Pensionseinrichtungen in den letzten 15 Jahren entwickelt? Dieser Frage ist das Beratungsunternehmen Kommalpha in einer aktuellen Studie nachgegangen. Auch die aktuellen Folgen der Corona-Krise haben die Experten dabei beleuchtet.


So hat sich die Kapitalanlage der Versicherer verändert

Das Beratungsunternehmen Kommalpha hat die Kapitalanlagen von Versicherungen und Pensionseinrichtungen analysiert. Versicherungen und Pensionseinrichtungen sind demnach die klar größten Anlegergruppen des institutionellen Asset Managements in Deutschland. Die Summe der Finanzaktiva beträgt rund 3,1 Bio. Euro. Ende 2005 lag dieser Wert bei rund 1,6 Bio. Euro. Damit hat sich das Volumen in den vergangenen 15 Jahren nahezu verdoppelt.

Fonds mit Abstand favorisierte Anlageform

Investmentfonds sind mit fast 39% und einem Volumen von 1,12 Bio. Euro die mit Abstand favorisierte Anlageform der Finanzanlagen der beiden Betrachtungsgruppen, gefolgt von Schuldverschreibungen mit einem Anteil von knapp 17%. Direkt gehaltene Aktien, Einlagen und Kredite schließen sich mit relativ gleichen Anteilen um die 12 bis 13% an den gesamten Finanzaktiva an. Pensionseinrichtungen sind das in Relation am stärksten wachsende Segment im Bereich Fondsanlagen. Sie halten über 62% ihrer Finanzaktiva über Investmentfonds. Ihre Fondsbestände steigerten sich in der Betrachtungsperiode um fast 400%. In absoluten Beträgen bedeutet dies seit 2005 eine Zunahme um 337 von auf 421 Mrd. Euro.

Spezialfonds am beliebtesten

Für Versicherungen und Pensionseinrichtungen bleibt der deutsche offene Spezial-AIF das mit Abstand beliebteste Produkt für die indirekte Kapitalanlage. Sie sind auch die mit Abstand dominierenden Kundengruppen im Spezialfondsgeschäft und vereinen einen Marktanteil von knapp 60% auf sich. Das Volumenwachstum und Nettomittelaufkommen ist bei beiden Betrachtungsgruppen seit 15 Jahren beträchtlich, wobei sich die Entwicklung bei Altersvorsorgeeinrichtungen dynamischer darstellt.

Die Folgen des Coronavirus

Der Coronavirus hat mittlerweile auch den Spezialfondsmarkt infiziert und es zeigt sich ein historisches Bild. Im April 2020 sind 4,5 Mrd. Euro netto aus Spezialfonds abgezogen worden, obwohl 24,1 Mrd. Euro an frischem Geld dotiert wurden. „Die Koinzidenz von frischem Geld und Nettomittelabflüssen in der vorbezeichneten Höhe ist in einem einzelnen Monat bisher einmalig und eine dramatische Dynamik im Anteilscheingeschäft von Spezialfonds“, kommentiert Clemens Schuerhoff, Vorstand von Kommalpha und Autor der Analyse die Situation. Hauptverantwortlich dafür waren Versicherungen. Im Mai 2020 habe sich das Geschehen wieder etwas beruhigt. (mh)

Bild: © tippapatt – stock.adobe.com




Ähnliche News

Der Assekuradeur Konzept & Marketing (K&M) und der Versicherungsmakler Aon haben gemeinsam eine Photovoltaikversicherung konzipiert. Das Produkt soll unter dem Namen „allsafe solar“ exklusiv für Aon-Kunden angeboten werden. weiterlesen
Inhabern geleaster oder kreditfinanzierter Fahrzeuge und Maschinen bietet die Basler Absicherung mit der Forderungsdifferenzversicherung GAP24. Vor Kurzem wurde die Lösung angepasst und unter anderem um zwei neue Deckungsbausteine erweitert. weiterlesen
Die Corona-Pandemie sorgt für Ernüchterung in der Kapitalanlage der Versicherer. Die Anlageexperten der Gesellschaften rechnen trotz der schnellen Erholung der Aktienmärkte vom Corona-Crash mit keinem guten Anlagejahr. Das liegt vor allem daran, dass die Kapitalanlage in der Regel noch immer stark auf festverzinslichen Wertpapieren basiert. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.