AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

IDEAL senkt die Überschussbeteiligung
23. November 2020

IDEAL senkt die Überschussbeteiligung

Die IDEAL Lebensversicherung bietet ihren Kunden im Jahr 2021 eine laufende Verzinsung von 3%. Damit bleibt der in Berlin ansässige Versicherer, der weiter auf die klassische Police setzt, auf einem hohen Niveau, auch wenn es zuletzt noch 3,3% waren.


Die IDEAL Lebensversicherung bietet ihren Kunden im Jahr 2021 eine laufende Verzinsung von 3%. Damit bleibt der in Berlin ansässige Versicherer, der weiter auf die klassische Police setzt, auf einem hohen Niveau, auch wenn es zuletzt noch 3,3% waren.

IDEAL senkt die Überschussbeteiligung

Die IDEAL Lebensversicherung senkt die laufende Verzinsung für das kommende Jahr auf 3,0%. Für dieses Jahr waren es noch 3,3%. Im Branchenvergleich bedeutet dies weiterhin eine Spitzenposition Inklusive der jährlichen Schluss-Überschussanteile ergibt sich eine Gesamtverzinsung von 3,7%. Je nach Vertragskonstellation kommt gegebenenfalls eine zusätzliche Beteiligung der Versicherungsnehmer an den Bewertungsreserven hinzu.

Die IDEAL, deren Kerngeschäft die Absicherung biometrischer Altersrisiken ist, setzt als einer der wenigen Lebensversicherer weiterhin ausschließlich auf klassische Policen in der Altersvorsorge. Rainer M. Jacobus, Vorstandsvorsitzender der IDEAL, ist vom Konzept der Klassik überzeugt: „Garantien sind aus unserer Sicht unverändert ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal deutscher Lebensversicherer. Viele Verbraucher erwarten von ihrer Altersvorsorge zurecht in erster Linie Sicherheit und wollen nicht noch das Risiko von Kapitalanlageentscheidungen tragen müssen.“

Im Zuge der Überschussdeklaration verweist die IDEAL auf ihre SCR-Quote von 239,19% (Stichtag 30.09.2020) ohne ohne Übergangsmaßnahmen. Bei der langfristigen Erfüllung der Garantien sieht sich die IDEAL trotz andauernder Negativzinsphase gut aufgestellt. In der Kapitalanlage setzt der Versicherer weiterhin auf Unternehmens- und Infrastrukturbeteiligungen und auf Immobilien. (bh)

Bild: © Fokussiert – stock.adobe.com




Ähnliche News

Welcher Vertriebskanal für private Altersvorsorgeprodukte (pAV) 2019 am wichtigsten war, welche Unterschiede sich dabei zwischen dem laufenden und dem Einmalbeitragsgeschäft bemerkbar machen, welche Branche besonders von pAV-Produkten profitieren konnte und welche Rolle Makler und Mehrfachagenten bei allem spielten, zeigt die Willis Towers Watson Vertriebswegestudie 2019. weiterlesen
Die Akzeptanz lebenslanger Renten lässt noch zu wünschen übrig. Nach Ansicht des Instituts für Finanz- und Aktuarwissenschaften ist dies unter anderem darauf zurückzuführen, dass die Vielfalt an Produktausgestaltungen in der Rentenbezugsphase noch zu wenig bekannt ist. Ein Marktüberblick soll das ändern. weiterlesen
Wie schon im Vorjahr hält die HDI Leben ihre Verzinsung auch im Jahr 2021 konstant. Das gilt für das Neugeschäft aller entsprechenden Altersvorsorgeprodukte. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.