Münchener Verein bringt neuen Unfallschutz für Handwerker | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - Google+ AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Münchener Verein bringt neuen Unfallschutz für Handwerker
21. Februar 2019

Münchener Verein bringt neuen Unfallschutz für Handwerker

Für selbstständige und angestellte Handwerker baut der Münchener Verein seine Produktpalette aus. Mit „PrivatUnfall“ ist ein neuer Unfallschutz im Angebot, der sich vor allem an junge Handwerker richtet. Abgesichert sind nicht nur die finanziellen Folgen nach Unfällen im Beruf, sondern auch in der Freizeit.


Für selbstständige und angestellte Handwerker baut der Münchener Verein seine Produktpalette aus. Mit „PrivatUnfall“ ist ein neuer Unfallschutz im Angebot, der sich vor allem an junge Handwerker richtet. Abgesichert sind nicht nur die finanziellen Folgen nach Unfällen im Beruf, sondern auch in der Freizeit.


Münchener Verein bringt neuen Unfallschutz für Handwerker

Die Münchener Verein Versicherungsgruppe erweitert ihr Produktportfolio für selbstständige und angestellte Handwerker um einen neuen Unfallschutz. „PrivatUnfall“ wendet sich insbesondere an junge Handwerker. Abgesichert sind sowohl die finanziellen Folgen nach Unfällen im Beruf wie auch in der Freizeit. Auf Wunsch lässt sich die Versicherung für die ganze Familie abschließen. „Mit PrivatUnfall erhalten unsere Kunden finanziellen Rückhalt und wichtige Hilfen nach einem Unfall“, erläutert Dr. Rainer Reitzler, Vorsitzender des Vorstandes der Münchener Verein Versicherungsgruppe.

Beitragsnachlass für junge Leute bis 29 Jahren

Die Invaliditätssumme kann bis zu einer Höhe von 1 Mio. Euro abgeschlossen werden und es gibt eine lebenslange Unfallrente bis zu 3.000 Euro monatlich. Der Versicherer leistet ab dem ersten Tag ohne Wartezeit. Junge Menschen im Alter bis 29 Jahren erhalten einen Beitragsnachlass von 15%.

Verbesserte Handwerker-Gliedertaxe

Da Handwerker einer erhöhten Unfallgefahr ausgesetzt sind, kann eine neue verbesserte Handwerker-Gliedertaxe ausgewählt werden. Je schwerwiegender die Unfallfolgen sind, desto mehr finanzielle Hilfe wird mit PrivatUnfall geleistet. Darüber hinaus erhöht sich bei Handwerkern als Extra die Invaliditätsleistung bei Arbeitsunfällen um 10%. Die Hinterbliebenen bekommen bei Unfalltod 10% mehr Todesfallleistung. Ist nur die Unfallrente abgesichert, zahlt der Münchener Verein die doppelte Unfallrente als zusätzliche Einmalleistung.

Zusätzliche Bausteine

PrivatUnfall lässt sich in drei Tarifvarianten abschließen. Zusätzlichen Schutz ermöglichen weitere Bausteine, die frei wählbar sind. Beispielsweise werden bis zu 5.000 Euro an Übergangsleistungen bei schweren Verletzungen gezahlt. Als Absicherung für die Familie und den Lebenspartner kann die Todesfallleistung auf bis zu 500.000 Euro vereinbart werden. Darüber hinaus kann der Versicherte Krankenhaus-Tagegeld oder Genesungsgeld hinzuwählen. Der Baustein „Reha-Management“ bietet persönliche Beratung und Betreuung, mit dem Zusatzmodul „Assistance“ kümmern sich Experten um Hilfen für zu Hause und im persönlichen Bereich. (tk)




Ähnliche News

Mithilfe ihrer Software IMA hat die Inveda.net GmbH Unfallversicherungen für Studierende beleuchtet. Anhand von 123 Leistungskategorien wurden 34 Tarife untersucht. Dabei haben die Tester Tarife für die Altersklassen 18, 24 und 30 Jahre betrachtet und jeweils mit sowie ohne Unfallrente verglichen. weiterlesen …
Bei ihren Tarifen premium und optimum T18 hat die degenia die Leistungen und Beiträge der privaten Unfallversicherung neu gestaltet. Die Tarife wurden gemeinsam mit der Waldenburger Versicherung entwickelt. Assistance-Leistungen sind beitragsfrei enthalten, ab dem 68. Lebensjahr erfolgt keine Vertragsumstellung. weiterlesen …
Wie lässt sich das Geschäft mit der Unfallversicherung ankurbeln? Laut Einschätzung des ifa-Instituts gilt es, neue Kundengruppen wie die aktiven älteren Menschen zu berücksichtigen. Zudem sind neue Produktfeatures gefragt wie Sofort- oder Übergangsleistungen. Auch der Unfallbegriff sollte erweitert werden. weiterlesen …


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.