Map-Report „LV Klassik“ zeichnet acht Versicherer mit Höchstnote aus | AssCompact - Nachrichten
AssCompact - Facebook AssCompact - Google+ AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Map-Report „LV Klassik“ zeichnet acht Versicherer mit Höchstnote aus
06. November 2018

Map-Report „LV Klassik“ zeichnet acht Versicherer mit Höchstnote aus

Acht von 19 Versicherern erreichen im aktuellen Map-Report „Klassik-Rating deutscher Lebensversicherer“ die Höchstnote „hervorragend“. Weitere sechs Gesellschaften werden mit „sehr gut“ ausgezeichnet. Die beste Bewertung gelingt erneut der EUROPA mit 88,09 von 100 Punkten.


Acht von 19 Versicherern erreichen im aktuellen Map-Report „Klassik-Rating deutscher Lebensversicherer“ die Höchstnote „hervorragend“. Weitere sechs Gesellschaften werden mit „sehr gut“ ausgezeichnet. Die beste Bewertung gelingt erneut der EUROPA mit 88,09 von 100 Punkten.


Map-Report „LV Klassik“ zeichnet acht Versicherer mit Höchstnote aus

Im aktuellen Map-Report Nummer 905 „Klassik-Rating deutscher Lebensversicherer“ hat die Map-Report-Redaktion 19 Lebensversicherer detailliert bewertet. Einen Grund für den erneuten Rückgang der Teilnehmerzahl sehen die Autoren im Rückzug diverser Anbieter aus dem Klassikgeschäft. Zum Jahresende 2017 hatten die Gesellschaften rund 83,5 Millionen Verträge an Hauptversicherungen im Bestand, fast fünf Millionen Policen wurden neu abgeschlossen.

EUROPA erzielt beste Bewertung

Die beste Bewertung im Rating bekam erneut die EUROPA, die mit 88,09 Punkten ein „mmm“ (vergeben ab 70 von 100 Punkten) für hervorragende Leistungen erzielte. Die Gesellschaft überzeugte in allen drei Teilbereichen des Ratings und zählt sowohl bei den Bilanzkennzahlen als auch bei den Service-, Transparenz- und Vertragskennzahlen zur Spitze der deutschen Lebensversicherer. Ein „mmm“ erreichten ferner die WGV (83,40 Punkte), Cosmos (79,55 Punkte), Hannoversche (78,25 Punkte), Debeka (76,63 Punkte), HUK-COBURG (74,50 Punkte), die Stuttgarter (72,20 Punkte) und IDEAL (70,68 Punkte).

Sechs Gesellschaften mit sehr guten Leistungen

Die InterRisk führt das Feld der mit „mm“ für sehr gute Leistungen bewerteten Unternehmen an. Außerdem gelang mit Continentale, Öffentliche Braunschweig, HanseMerkur, Neue Bayerische Beamten und INTER noch fünf weiteren Versicherern ein sehr gutes Ergebnis.

Dilemma Niedrigzinsniveau

Bei den tatsächlich erreichten Ablaufleistungen der Kapital-Lebensversicherung (KLV) schlagen die Niedrigzinsen seit Jahren voll durch. Für die Laufzeit über zwölf Jahre zeigte im Map-Report die Debeka (3,44%) vor WGV (3,16%) und Cosmos (2,93%) die höchsten Beitragsrenditen. Auch die HUK-COBURG zählt mit 4,13% zu den Anbietern, die noch eine Beitragsrendite von über 4% erreichten. Bei dem Langläufer über 30 Jahre haben wie im Vorjahr die Debeka (5,24%) und Europa (5,11%) die Nase vorn und erzielten als einzige Teilnehmer noch Werte von über 5%.

Das Dilemma des Niedrigzinsniveaus wird besonders bei den garantierten Leistungen aus Hochrechnungen deutlich. Die bei Vertragsabschluss garantierten Ablaufleistungen der KLV des Musterfalles erzielten bei zwölfjähriger Laufzeit im Durchschnitt noch 13.704 Euro mit einer Beitragsrendite von − 0,77%. Lediglich bei der Stuttgarter wird mit 14.419 Euro noch eine höhere Ablaufleistung als der eingezahlte Beitrag von 14.400 Euro garantiert.

Bei 20 Jahren Laufzeit beträgt die garantierte Ablaufleistung im Schnitt 23.236 Euro mit einer Rendite von − 0,31% und liegt damit um 764 Euro unter der geleisteten Beitragssumme. Immerhin vier Gesellschaften garantieren dabei einen positiven Saldo zwischen Ein- und Auszahlung. Besser steht es auch nicht um die 30-jährige Laufzeit. Während insgesamt 36.000 Euro eingezahlt wurden, beträgt die Garantieleistung im Schnitt 35.338 Euro mit einer Beitragsrendite von − 0,12%. (ad)





AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.