AssCompact - Facebook AssCompact - Google+ AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Neue Aktienstrategie von Goldman Sachs
03. Juni 2015

Neue Aktienstrategie von Goldman Sachs

Goldman Sachs Asset Management (GSAM) hat einen neuen Long-Short-Aktienfonds aufgelegt. Der Goldman Sachs Global Equity Long Short Portfolio soll Risiko und Volatilität der Aktienmärkte im Allgemeinen deutlich reduzieren.


Fondsneuheit bei GSAM: der globale Aktienfonds Goldman Sachs Global Equity Long Short Portfolio investiert basierend auf einem fundamentalen Bottom-up-Ansatz in Investmentopportunitäten, die einen hohen Überzeugungsgrad aufweisen. Dabei soll gleichzeitig das Marktrisiko reduziert und die Volatilität begrenzt werden.

Auch für Privatanleger geöffnet

Der Goldman Sachs Global Equity Long Short Portfolio ist sowohl für institutionelle Kunden als auch für Privatanleger verfügbar. Als neuer Teilfonds des OGAW-konformen Goldman Sachs Funds SICAV mit Sitz in Luxemburg ist er zum Vertrieb in Europa zugelassen. Das Fondsmanagement konzentriert sich vorwiegend auf Anlagechancen mit unkorrelierten Risiko-Ertrags-Profilen und bestimmbaren Katalysatoren.

50-köpfiges Expertenteam

Verantwortlich für das Porfolio ist das 50-köpfige Team von Goldman Sachs Investment Strategies (GSIS), das weltweit rund 5,6 Mrd. Dollar in Long-/Short-Aktienstrategien verwaltet. Mit dem Goldman Sachs Global Equity Long Short Portfolio stellt GSAM erstmals auch Privatanlegern außerhalb der USA jene Expertise und Erfolgsbilanz zur Verfügung. (mh)





AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Monopolkommission beklagt in einem aktuellen Sondergutachten wettbewerbliche Defizite in GKV und PKV, die die Effizienz der Krankenversicherung mindern und zu unnötigen Kosten für die Versicherten führen. Ein Katalog mit insgesamt 13 Empfehlungen des Expertengremiums soll Abhilfe schaffen, doch der PKV-Verband warnt vor drohender Unsolidarität.