Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
AssCompact suche
Home

AKS-Symposium Programm

Donnerstag, 23.09.2021
 
09:15 - 09:20 Uhr / Plenum - Saal Berlin
bbg Betriebsberatungs GmbH
Eröffnung der Veranstaltung
 
09:25 - 09:55 Uhr / Plenum - Saal Berlin
Basler Versicherungen
Vertrauen ist unsere Währung bei der Berufsunfähigkeits- und Grundfähigkeitenversicherung
Die Basler zeigt, wie Ihre Kunden schneller und unkomplizierter ihre Leistungen erhalten.
 Referent: Michael Kowol, Abteilungsleiter Underwriting/Leistung, Basler Lebensversicherungs-AG
 Referent: Thorsten Uhrbach, Landesdirektor und Prokurist, Basler Vertriebsservice AG
Zielgruppe: Versicherungsmakler und Versicherungsvermittler
Lernziele: Abgrenzung der Berufsunfähigkeits- (BU) und Grundfähigkeitenversicherung (GF) kennen und entsprechende Leistungsauslöser erklären können. Besonderheiten der Basler Absicherungslösungen verstehen und anwenden können.
Seminarziele: Darstellung von allgemeinen und speziellen Leistungsauslösern bei der Berufsunfähigkeits- und Grundfähigkeitenversicherung anhand von Leistungsfällen aus der Regulierungspraxis der Basler Versicherungen
Methoden: Vortrag mit Präsentation
Dauer: 30 Minuten
Details
 
10:00 - 10:30 Uhr / Plenum - Saal Berlin
Allianz Lebensversicherungs-AG
Die richtige Absicherung für jeden (Beruf). Um qualifizierte Mitarbeiter:innen mit einer attraktiven betrieblichen Vorsorge zu gewinnen.
Die betriebliche Arbeitskraftsicherung sollte für alle Arbeitnehmer möglich sein. Was bietet sich für welche Zielgruppe an und wo sind die Vorteile für Arbeitnehmer und Arbeitgeber?
 Referentin: Viktoria Pardey, Leiterin Maklervertrieb Berlin, Allianz Lebensversicherungs-AG
Zielgruppe: unabhängige Versicherungsvermittler
Lernziele: Die Teilnehmer kennen die Vorteile der betrieblichen Arbeitskraftsicherung für die relevanten Zielgruppen
Seminarziele: Die Vorteile der betrieblichen Arbeitskraftsicherung werden aufgezeigt.
Methoden: Vortrag mit Präsentation
Dauer: 30 Minuten
Details
 
10:35 - 11:05 Uhr / Plenum - Saal Berlin
NÜRNBERGER Versicherung
Der neue Einkommensschutz4Future der NÜRNBERGER
Für Kunden, die heute bereits an morgen denken.
 Referent: Roman Goedeke, Spezialist Lebensversicherung, Abt. Produkte und Services Leben, NÜRNBERGER Lebensversicherung
Zielgruppe: unabhängige Versicherungsvermittler sowie Mehrfachgenten
Lernziele: TN kennen die tariflichen Besonderheiten der BU4Future TN kennen die tariflichen Besonderheiten der GF4Future TN kennen die nachhaltigen Aspekte der Einkommensschutz4Future Produkte
Seminarziele: Besonderheiten der neuen Einkommensschutz-Produkte der NÜRNBERGER (EKS4Future, konkret: BU und Grundfähigkeitsversicherung)
Methoden: Folienvortrag mit Powerpoint
Dauer: 30 Minuten
Details
 
11:05 - 11:35 Uhr / Ausstellung - Foyer CongressCenter
Kaffeepause und Besuch der Infopoints
 
11:35 - 12:05 Uhr / Plenum - Saal Berlin
die Bayerische
Nachversicherung in der Berufsunfähigkeitsversicherung: die oft vergessene „Waffe“
Welche Chancen eröffnet Dir und Deinen Kunden das richtige Bedingungswerk
 Referent: Panos Kalantzis , Biometrie-Spezialist, die Bayerische
Zielgruppe: Versicherungsvermittler, welche im Bereich der Vermittlung von BU-Versicherungen aktiv sind
Lernziele: Die Teilnehmer lernen die Wichtigkeit der Nachversicherungsoptionen, die Qualitätsunterschiede zwischen den verschiedenen Klauseln und den Einsatz der Nachversicherung in den Beratungsprozess kennen.
Seminarziele: -Wichtigkeit der Nachversicherung aus der Kundenperspektive -Wichtigkeit der Nachversicherung aus der Vermittlerperspektive -Sind alle Klauseln gleich? Ein Marktüberblick -Wie können Vermittler die Nachversicherung effizienter in ihren Beratungsprozess integrieren
Methoden: Vortrag / PPT
Dauer: 30 Minuten
Details
 
12:10 - 12:40 Uhr / Plenum - Saal Berlin
Swiss Life AG
Effizient, innovativ und jederzeit am Puls der Zeit - die Underwriting-Prozesse bei Swiss Life
 Referent: Sascha Wanke, Leiter Underwriting, Swiss Life Deutschland
Zielgruppe: Versicherungsmakler, Mehrfachagenten, Vermittler, Finanzberater, die auf die Vermittlung von Biometrie-Geschäft spezialisiert sind
Lernziele: Kompetenzsteigerung bei der Biometrie-Beratung Spezifika von SL-Biometrie-Produkten und Prozessen
Seminarziele: Anpassung Annahmerichtlinien an den medizinischen Fortschritt und die individuelle Schadenerfahrung Auswirkungen von Corona auf die Biometrie-Versicherer
Methoden: Ppt-Vortrag Fragen durch das Auditorium
Dauer: 30 Minuten
Details
 
12:45 - 13:15 Uhr / Plenum - Saal Berlin
HDI Service AG
Berufsunfähigkeitsversicherung trotz(t) Corona
 Referent: Sebastian Koch, Leiter regionaler Maklervertrieb Leben, HDI Vertriebs AG
Zielgruppe: Versicherungsmakler, Mehrfachagenten
Lernziele: BU-Versicherung, Arbeitskraftabsicherung, gesetzliche Leistungen
Seminarziele: Highlights der HDI BU-Versicherung, Arbeitskraftabsicherung in Corona-Zeiten, allgemeines zu BU-Absicherung/Versicherung
Methoden: PowerPoint Präsentation inkl. Vortrag
Dauer: 30 Minuten
Details
 
13:15 - 14:20 Uhr / Ausstellung - Foyer CongressCenter
Mittagspause und Besuch der Infopoints
 
14:20 - 14:50 Uhr / Plenum - Saal Berlin
Dialog Lebensversicherungs-AG
Qualifizierte Risikoprüfung und transparente Leistungsprüfung als Erfolgsduo.
 Referent: André Ludt, Referent Leistung & Risikoprüfung, Dialog Versicherungen
 Referentin: Nicole Bexkens, Direktionsbevollmächtigte Finanzen, Dialog Versicherungen
Zielgruppe: Unabhängige Versicherungsvermittler mit Wissen zur Arbeitskraftabsicherung
Lernziele: Kenntnisse einer bedarfsgerechten Beratung und Vorsorgeauswahl
Seminarziele: Bedarfsgerechte Beratung und Vorsorgeauswahl
Methoden: Vortrag und Präsentation
Dauer: 30 Minuten
Details
 
14:55 - 15:25 Uhr / Plenum - Saal Berlin
Gothaer Allgemeine Versicherung AG
Biometrie auf Fondsbasis
Unnötige Option oder Zukunftsmodell
 Referent: Michael Gierens, Vertriebskoordinator Lebensversicherung, Gothaer
Zielgruppe: Alle Versicherungsvermittler
Lernziele: Die Teilnehmer erlernen Biometrie auf Fondsbasis. Vor- und Nachteile gegenüber der konventionellen BU werden aufgezeigt.
Seminarziele: Biometrie auf Fondbasis - Wie funktioniert die Kalkulation auf Fondbasis bei Biometrieprodukten
Methoden: Live - Präsentation
Dauer: 30 Minuten
Details
 
15:30 - 16:00 Uhr / Plenum - Saal Berlin
VOLKSWOHL BUND Lebensversicherung a.G.
Arbeitskraftabsicherung - mehrdimensional denken!
 Referentin: Jennifer Kohl, Abteilungsleiterin Produktbetreuung, Markt und Wettbewerb, Volkswohl Bund Lebensversicherungen a.G.
Zielgruppe: Makler, Vertriebe, Vertriebspartner
Lernziele: Fachkompetenz festigen: - Versorgungslücken aufzeigen/berechnen können Beratungskompetenz festigen: - Vorteile des Unternehmens beschreiben können - Vorteile des Produkts/Tarifs darstellen können - Nutzen für den Kunden argumentieren - Verkaufs- und Beratungsansätze kennen und anwenden können - passende Zielgruppen definieren
Seminarziele: - Berufsunfähigkeitsversicherung (BUmodern) - Grundfähigkeitsversicherung (€XISTENZ/Plan D) - Leistungsbeispiele
Methoden: Vortrag/Präsentation
Dauer: 30 Minuten
Details
 
16:00 - 16:30 Uhr / Ausstellung - Foyer CongressCenter
Kaffeepause und Besuch der Infopoints
 
16:30 - 17:00 Uhr / Plenum - Saal Berlin
SIGNAL IDUNA Gruppe
Intelligente, vorteilhafte Zielgruppenlösungen zur Absicherung von Beamten und Handwerkern
 Referent: Michael Hinz, Marktmanagement Vorsorge, Unfallversicherung und Finanzzweige, SIGNAL IDUNA Gruppe
Zielgruppe: Versicherungsmakler und Mehrfachagenten
Lernziele: Kennenlernen der besonderen Bedürfnisse und Anforderungen der Zielgruppen und der Produktlösungen
Seminarziele: Vorstellung von Absicherungsinstrumenten mit besonderen Mehrwerten für die Zielgruppen Beamte und Handwerker
Methoden: Vortrag mit Präsentation
Dauer: 30 Minuten
Details
 
17:05 - 17:35 Uhr / Plenum - Saal Berlin
Franke und Bornberg Research GmbH
AKS-Trends in der Produktentwicklung: Herausforderungen für den Leistungs-/Preisvergleich
 Referent: Michael Franke , geschäftsführender Gesellschafter, Franke und Bornberg Research GmbH
Zielgruppe: Versicherungsvermittelnde
Lernziele: AKS-Lösungen verstehen Trends nutzen und Ideen in der Praxis umsetzen
Seminarziele: Trend-Themen: - Abgrenzung BU und Alternativen - relevante Klauseln im Fokus
Methoden: Vortrag und Präsentation
Dauer: 30 Minuten
Details