AssCompact suche
Home
Fort & Weiterbildung
25. April 2018
„Stuttgarter bAV-Preis“ geht an zwei Gewinner
node.field_artikel_bild.entity.alt.value

„Stuttgarter bAV-Preis“ geht an zwei Gewinner

Eine Abschlussarbeit über die Motivation von Fachkräften der Generation Y durch bAV und eine Abschlussarbeit, die als Leitfaden für bAV-Erwerber gedacht ist, haben gemeinsam den diesjährigen „Stuttgarter bAV-Preis“ gewonnen.

Die Stuttgarter Lebensversicherung a.G. hat zum siebten Mal den „Stuttgarter bAV-Preis“ für herausragende Hochschularbeiten zur bAV verliehen. Den Preis teilen sich diesmal zwei Gewinner: Daniel Röber und Anton Wittmann.

Generation Y und bAV-Erwerber im Fokus

Daniel Röber überzeugte die Jury mit seiner Abschlussarbeit zum Thema „Rekrutierung und Motivation von Fach- und Führungskräften der Generation Y durch betriebliche Altersversorgung und Zeitwertkonten“. Dr. Henriette Meissner, Geschäftsführerin der Stuttgarter Vorsorge-Management GmbH und Generalbevollmächtigte bAV der Stuttgarter Lebensversicherung a.G., hob in ihrer Laudatio hervor, dass die Arbeit auf überzeugende Weise die Bedürfnisse der Generation Y den Besonderheiten der bAV und der Zeitwertkonten gegenüberstelle und zeige, wo ein Matching vorhanden sei und wo nicht.

Anton Wittmann gewann mit seiner Arbeit zum Thema „Der § 613a BGB und seine Wirkung auf die betriebliche Altersversorgung. Ein Leitfaden für Erwerber“. Die Arbeit stelle einen handhabbaren Leitfaden für Betriebsübergänge dar, lobte Dr. Henriette Meissner.

Preisübergabe auf der Alumnitagung der bAV-Betriebswirte

Beide Preisträger sind Absolventen des Studiengangs „Betriebswirt für betriebliche Altersversorgung (FH)“ der Hochschule Koblenz. Der Studiengang wird seit 15 Jahren vom CAMPUS INSTITUT organisiert. Die Gewinner nahmen ihren Preis Mitte April bei der 13. Alumnitagung der bAV-Betriebswirte in Hannover entgegen. Die Auszeichnung, die dieses Jahr geteilt wird, ist mit insgesamt 1.000 Euro dotiert. Darüber hinaus erhielten die beiden Preisträger für ihre Arbeiten noch einen Bildungsgutschein des CAMPUS INSTITUT. Und der Verlag Wolters Kluwer, Anbieter von Publikationen im bAV-Bereich, stiftete wie in den vorangegangenen Jahren Mediengutscheine. (ad)

Foto: Die beiden Preisträger Daniel Röber (l.) und Anton Wittmann (r.) mit Laudatorin Dr. Henriette Meissner (m.)