AssCompact suche
Home
Assekuranz
2. Juni 2021
50 Jahre Fondspolice: Nürnberger war einer der ersten Anbieter
node.field_artikel_bild.entity.alt.value

50 Jahre Fondspolice: Nürnberger war einer der ersten Anbieter

Vor 50 Jahren kamen die ersten Fondspolicen auf den Markt. Ausländische Versicherer machten es damals vor, zudem wuchs das Interesse der Deutschen an den Finanzmärkten. Zu den ersten Fondspolicen-Anbietern gehörte auch die Nürnberger, die mittlerweile auch zu den größten Anbietern zählt.

760.000 Kundenverträge sowie 9,4 Mrd. Euro angelegtes Geld bei Fondsversicherungen - das sind die Zahlen, die die Nürnberger anlässlich des 50-jährigen Geburtstags ihrer ersten Fondspolice präsentiert. Der Versicherer zählt zu den Pionieren der fondsgebundenen Versicherung und ist heute einer der großen Anbieter. Seit Einführung der ersten Produkte haben sich diese aber auch stetig verändert und weiterentwickelt.

Treiber von außen

Der heutige Nürnberger Leben-Vorstand Harald Rosenberger erklärt zu den Anfängen: „Bereits 1971 gingen wir mit der Fondsgebundenen Lebensversicherung an den Start. Anlass für ihre Entstehung war das verstärkte aggressive Auftreten ausländischer Investment-Vertriebsgesellschaften in Deutschland. Die hatten das Interesse der Bevölkerung an Aktienfonds geweckt. Aber sie konnten eben keine Sicherheit für die Altersversorgung bieten. Das wiederum konnten wir als erfahrener Versicherer. Die Fondsgebundene war geboren. Und schon damals war sie eine sehr attraktive Alternative zur klassischen Lebensversicherung.“

Erste fondsgebundene Rentenversicherung

Als eine der ersten deutschen Gesellschaften führte die Nürnberger 1997 auch eine fondsgebundene Rentenversicherung ein. Zwei Jahre später folgte die fondsgebundene Kindervorsorge, 2005 schließlich die fondsgebundene Basisrente. 

Laut Rosenberger ging die Nürnberger 2013 einen entscheidenden Schritt weiter: „Da konnten wir unseren Kunden erstmals unsere drei volatilitätsgesteuerten Vermögensverwalteten Portfolios ohne zusätzliche Kosten anbieten. Die sind übrigens bis heute immer noch eine Rarität.“

Im vergangenen Jahr wurden die Vermögensverwalteten Portfolios um eine nachhaltige Variante erweitert. Das neueste Produkt der Nürnberger ist die fondsgebundene Privatrente. Sie vereint reine Fondspolice und Hybrid. Der Kunde entscheidet selbst, wie viel Garantie er haben möchte. Auch besteht die Möglichkeit, die Beitragshöhe je nach Lebenssituation zu variieren oder die Höhe der Garantieleistung während der Laufzeit an die individuellen Bedürfnisse anzupassen. (bh)

Lesen Sie auch: Nürnberger mit neuer fondsgebundener Rentenversicherung

Bild: Harald Rosenberger, Mitglied des Vorstands für den Bereich Leben der Nürnberger Versicherung, Quelle: Nürnberger Versicherung