AGCS SE meldet Veränderungen im Vorstand | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

AGCS SE meldet Veränderungen im Vorstand
23. März 2019

AGCS SE meldet Veränderungen im Vorstand

Hartmut Mai übernimmt bei der Allianz Global Corporate & Specialty SE (AGCS) ab Anfang April als Chief Regions and Markets Officer die Verantwortung für die drei Geschäftseinheiten Zentral- und Osteuropa, Mittelmeerraum und Afrika. Seine derzeitige Rolle als Chief Underwriting Officer Corporate übernimmt dann Thomas Sepp.


Hartmut Mai übernimmt bei der Allianz Global Corporate & Specialty SE (AGCS) ab Anfang April als Chief Regions and Markets Officer die Verantwortung für die drei Geschäftseinheiten Zentral- und Osteuropa, Mittelmeerraum und Afrika. Seine derzeitige Rolle als Chief Underwriting Officer Corporate übernimmt dann Thomas Sepp.

AGCS SE meldet Veränderungen im Vorstand

Die Allianz Global Corporate & Specialty SE (AGCS) ordnet einige Rollen und Verantwortlichkeiten im Vorstand neu: Ab dem 01.04.2019 wird Hartmut Mai, derzeit Chief Underwriting Officer Corporate, im AGCS-Vorstand die Rolle des Chief Regions and Markets Officer übernehmen. Damit ist er für die drei Geschäftseinheiten Zentral- und Osteuropa, Mittelmeerraum und Afrika verantwortlich, die 2018 rund ein Drittel des Prämienvolumens der AGCS generierten. Zuletzt hatte CEO Chris Fischer Hirs diese regionalen Geschäftseinheiten seit Oktober 2018 interimistisch betreut, nachdem Andreas Berger die AGCS verlassen hatte.

Ebenfalls zum 01.04.2019 wird Thomas Sepp, derzeit Leiter des MidCorp-Geschäfts der Allianz Re, in den AGCS-Vorstand eintreten und Hartmut Mai als Chief Underwriting Officer Corporate mit Sitz in München nachfolgen.

In seiner neuen Vorstandsfunktion wird Hartmut Mai nicht nur das Geschäft der AGCS in Zentral- und Osteuropa, dem Mittelmeerraum und Afrika zusammen mit dem regionalen Führungsteam leiten, sondern auch weiterhin die Sparte „Capital Solutions“ und den digitalen Inkubator „XSE“ betreuen. Zudem ist er künftig auch für das Global Broker Management verantwortlich. Die Produktsparten Property, Liability, Engineering, Financial Lines und Mid Corporate sowie Allianz Risk Consulting werden vom neuen AGCS-Vorstandsmitglied Thomas Sepp geleitet. Im Zuge dieser Veränderungen werden zwei Bereiche – die Sparte „Alternativer Risikotransfer“ und „Strategie & Geschäftsentwicklung“ – in den Verantwortungsbereich des Chief Underwriting Officer Specialty Paul O‘Neill übergehen. (ad)




Ähnliche News

Seit Anfang April leitet Ulrich Schaller beim Spezialversicherer Beazley die Speciality Lines in Deutschland. Darüber hinaus verantwortet er myBeazley, eine Online-Plattform zur Platzierung von Spezialversicherungsprodukten für KMU. weiterlesen …
Alex Baumgardt, der von der Syncreon Deutschland GmbH kommt, verantwortet ab Anfang Juni das IT-Ressort bei der Verti Versicherung AG. Sein Vorgänger Luis Diez widmet sich neuen Aufgaben innerhalb des MAPFRE-Konzerns. weiterlesen …
Beim Versicherungsombudsmann hat Anfang des Monats der Amtswechsel von Prof. Günter Hirsch auf seinen Nachfolger Dr. h. c. Wilhelm Schluckebier stattgefunden. Anlässlich des Stabwechsels fand nun am 10.04.2019 eine feierliche Veranstaltung mit 150 Gästen statt. weiterlesen …


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.