Allianz startet neue Versicherung für gewerbliche Kleinflotten | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Allianz startet neue Versicherung für gewerbliche Kleinflotten
04. Oktober 2018

Allianz startet neue Versicherung für gewerbliche Kleinflotten

Das Konzept ihrer neuen Autoversicherung erweitert die Allianz nun auch auf die Kleinflotten von Firmenkunden. Der Versicherer bringt einen neuen Tarif für gewerbliche Kleinflotten von 3 bis 14 Fahrzeugen auf den Markt. Auch in diesem Tarif gibt es keine Kleinstdifferenzierungen in der Grunddeckung.


Das Konzept ihrer neuen Autoversicherung erweitert die Allianz nun auch auf die Kleinflotten von Firmenkunden. Der Versicherer bringt einen neuen Tarif für gewerbliche Kleinflotten von 3 bis 14 Fahrzeugen auf den Markt. Auch in diesem Tarif gibt es keine Kleinstdifferenzierungen in der Grunddeckung.


Allianz startet neue Versicherung für gewerbliche Kleinflotten

Nach dem erfolgreichen Start ihrer neuen Autoversicherung überträgt die Allianz das Konzept nun auch auf die gewerbliche Kleinflotte und andere Fahrzeuge. Der Versicherer geht mit einem neuen Tarif für Kleinflotten von Firmenkunden von 3 bis 14 Fahrzeugen an den Start. Auch bei diesem Produkt gibt es laut Allianz keine Kleinstdifferenzierungen in der Grunddeckung. Mitversichert in der Teilkaskoversicherung sind unter anderem Tierbisse einschließlich Folgeschäden, Bergungs- und Abschleppkosten sowie Entsorgungskosten. Wie auch bei der neuen Autoversicherung bietet die Allianz den Kunden zur Abdeckung von individuellen Bedürfnissen werthaltige Bausteine. Im neuen Tarif sind erstmals für Firmenkunden dann die Bausteine RabattSchutz, WerterhaltGarantie und WerkstattBonus (in Höhe von 10%) im Angebot.

Wie die Allianz zudem mitteilte, erweitert sie ihr Konzept der Autoversicherung im kommenden Jahr auch auf Motorrad-, Wohnmobil- und Oldtimerversicherung. Perspektivisch will der Versicherer auch den PrivatSchutz nach dem Vorbild der Autoversicherung neugestalten. „Der Fokus der Produktentwicklung liegt auf dem Kunden“, erklärt Frank Sommerfeld. „Wir passen unsere Produkte und Prozesse seinen Bedürfnissen an.“ (tk)




Ähnliche News

Die uniVersa hat einen neuen Kfz-Tarif im Angebot. Die Versicherung belohnt unfallfreies Fahren mit erweiterten Schadenfreiheitsklassen. Zudem bietet der Tarif eine verbesserte Zweitwagenregelung und einen speziellen Schutz für kreditfinanzierte Fahrzeuge. weiterlesen …
Ein Pkw-Fahrer haftet in bestimmten Fällen auch dann für einen Unfall, wenn er einen verunfallten Verkehrsteilnehmer gar nicht berührt hat. Das hat das Oberlandesgericht Frankfurt in einem aktuellen Rechtsstreit entschieden. Im konkreten Fall stürzte ein Radfahrer nach einem Ausweichmanöver vor einem Auto. weiterlesen …
Die Württembergische erweitert ihr Portfolio um vier neue Kfz-Policen für Fahrerschutz, Mobilitätsschutz, Bekleidungsschutz und Zusatzfahrer. Sie richten sich vor allem an Personen, die keinen Pkw haben, häufig Mietwagen nutzen oder diese Risiken nicht über die eigene Kfz-Versicherung abdecken können. weiterlesen …


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.