Alternative Investmentfonds knacken Milliardenmarke | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Alternative Investmentfonds knacken Milliardenmarke
05. November 2019

Alternative Investmentfonds knacken Milliardenmarke

Alternative Investmentfonds (AIF) kommen allmählich in Fahrt. Das Emissionsvolumen geschlossener Publikums-AIF hat Ende des dritten Quartals 2019 die Schwelle von 1 Mrd. Euro überschritten. Hauptverantwortlich dafür waren Immobilienfonds.


Alternative Investmentfonds (AIF) kommen allmählich in Fahrt. Das Emissionsvolumen geschlossener Publikums-AIF hat Ende des dritten Quartals 2019 die Schwelle von 1 Mrd. Euro überschritten. Hauptverantwortlich dafür waren Immobilienfonds.


Alternative Investmentfonds knacken Milliardenmarke

Im dritten Quartal 2019 haben Fondsgesellschaften insgesamt sechs Publikums-AIF mit einem prospektierten Eigenkapital von zusammen rund 433 Mio. Euro emittiert. Die Anzahl der von Januar bis September emittierten Fonds liegt mit 18 zwar um fünf unterhalb des Vorjahreswerts. Das geplante Eigenkapital der emittierten AIFs lag allerdings bei rund 1,1 Mrd. Euro. Zum Vergleich: In den ersten neun Monaten 2018 lag es bei rund 878 Mio. Euro. Das bedeutet ein Plus von fast einem Viertel.

Konzentrierter Markt

Der Markt ist allerdings weiter stark konzentriert. Unter den neu aufgelegten Fonds befindet sich mit dem Jamestown 31 ein besonders großvolumiges Investment. Das prospektierte Eigenkapital liegt bei 239 Mio. Euro inklusive Ausgabeaufschlag. Er steht damit allein für mehr als die Hälfte des gesamten Angebotsvolumens im dritten Quartal.

Immobilien(fonds) dominieren

Die Asset-Klasse Immobilien prägt auch sonst den Markt der AIFs stark. Im dritten Quartal 2019 zählten fünf der sechs neuen Fonds zur Kategorie der Immobilienfonds. Drei davon investieren in deutsche, die restlichen zwei in US-Immobilien. Einziger Nicht-Immobilien-AIF im dritten Quartal war der Private Equity Fonds DF Deutsche Finance Investment Fund 14. Wobei auch der Private-Equity-Fonds über institutionelle Investmentstrategien in Gewerbe- und Wohnimmobilien in Industrie- und Schwellenländern investieren will. (mh)

Bild: © Lakshmiprasad – stock.adobe.com




Ähnliche News

Immobilien stehen bei Anlegern hoch im Kurs. Das zeigen insbesondere die Absatzzahlen offener Immobilienfonds. Die Mittelzuflüsse haben sich 2019 bisher mehr als verdoppelt. Michael Schneider, Geschäftsführer der INTREAL, sieht das nicht nur positiv. Gerade Anbieter neuer Produkte könnten aber davon profitieren. weiterlesen
Die Crowdinvesting-Plattform zinsbaustein.de hat einen neuen strategischen Partner und Investor: die Dr. Peters Group. Der Anbieter klassischer Sachwerteinvestments hat sich mit 25,5% an dem PropTech beteiligt. weiterlesen
Habona Invest hat einen neuen offenen Publikumsfonds vorgestellt. Der Habona Nahversorgungsfonds Deutschland investiert in deutsche Nahversorgungsimmobilien und soll so eine jährliche Zielrendite von 3,5% erwirtschaften. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.