Amundi launcht zehn neue ETFs mit Kosten von 0,05% | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Amundi launcht zehn neue ETFs mit Kosten von 0,05%
07. Februar 2020

Amundi launcht zehn neue ETFs mit Kosten von 0,05%

ETFs gewinnen bei Anlegern zunehmend an Bedeutung. Vor allem die günstigen Kosten überzeugen immer mehr Sparer wie auch professionelle Investoren. Amundi hat nun seine besonders günstige Prime-ETF-Palette um thesaurierende Klassen ergänzt.


ETFs gewinnen bei Anlegern zunehmend an Bedeutung. Vor allem die günstigen Kosten überzeugen immer mehr Sparer wie auch professionelle Investoren. Amundi hat nun seine besonders günstige Prime-ETF-Palette um thesaurierende Klassen ergänzt.

Amundi launcht zehn neue ETFs mit Kosten von 0,05%

Im März 2019 lancierte Amundi mit den Prime ETFs die nach Aussage der Gesellschaft europaweit günstigste ETF-Palette auf Standard-Anlageklassen. Ab sofort sind davon auch thesaurierende Anteilsklassen auf Xetra handelbar. Amundi teilte zudem mit, dass das in Prime ETFs verwaltete Anlagevermögen auf über 1 Mrd. Euro angewachsen ist.

Laufende Kosten von 0,05%

Die neuen Anteilsklassen werden wie ihre ausschüttenden Pendants ebenfalls zu laufenden Kosten von 0,05% p. a. angeboten. Die je fünf Amundi Prime Aktien- und Renten-ETFs wurden als Basisbausteine für ein diversifiziertes Portfolio konzipiert. Sie bilden von Solactive konzipierte Indizes ab und sind physisch replizierend, investieren also in die zugrundeliegenden Indexwerte statt sie über SWAPs abzubilden.

Amundi launcht zehn neue ETFs mit Kosten von 0,05%
Produktangebot stetig weiterentwickeln

„Der Erfolg der Amundi Prime ETFs zeigt, dass die Produkte die Bedürfnisse breiter Anlegerschichten nach günstigen, einfachen und transparenten Anlagebausteinen erfüllen“, kommentiert Fannie Wurtz, Leiterin von Amundi ETF, Indexing & Smart Beta, die Erweiterung der ETF-Palette. Bei der jüngsten Erweiterung soll es aber nicht bleiben. Mit Blick auf die europaweit steigende Nachfrage von Privatanlegern, Vertriebspartnern und Online-Plattformen plant Amundi, das Produktangebot stetig weiterzuentwickeln.“ (mh)

Bild: © iQoncept – stock.adobe.com




Ähnliche News

Passive Investmentfonds setzen ihren Siegeszug auch Anfang 2020 fort. Dem Money Monitor von Lyxor zufolge sammelten ETFs im Januar fast zwölf Mrd. Euro ein. Vor allem Aktienfonds waren bei den Anlegern gefragt. Aktive gemanagte Fonds sammelten unter dem Strich aber noch mehr ein. weiterlesen
Die Liechtenstein Life plant, die Grundauswahl für ihre fondsgebundenen Renten- und Lebensversicherungen auf über 2.000 Fonds und ETFs zu erhöhen. Dabei sollen erstmals auch ETFs in die Grundauswahl aufgenommen werden. weiterlesen
Nachhaltige Kapitalanlagen liegen nicht nur bei aktiven Fonds im Trend. Auch das passive Lager aus ETFs und Indexfonds wird immer größer, wie eine aktuelle Analyse von Scope belegt. Zugleich sind die Kosten nachhaltiger ETFs in den vergangenen Jahren deutlich gesunken. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.