Aufspaltung von Dr. Walter in zwei Gesellschaften | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Aufspaltung von Dr. Walter in zwei Gesellschaften
22. Juni 2017

Aufspaltung von Dr. Walter in zwei Gesellschaften

Dr. Walter Auslandsversicherungen baut die Unternehmensstruktur um und gründet zwei getrennte Gesellschaften. Künftig gibt es neben dem Versicherungsmakler den DR-WALTER Assekuradeur. Dies wird rückwirkend zum 01.01.2017 umgesetzt. 


Dr. Walter Auslandsversicherungen baut die Unternehmensstruktur um und gründet zwei getrennte Gesellschaften. Künftig gibt es neben dem Versicherungsmakler den DR-WALTER Assekuradeur. Dies wird rückwirkend zum 01.01.2017 umgesetzt. 


Aufspaltung von Dr. Walter in zwei Gesellschaften

Auf der Gesellschafterversammlung der Dr. Walter Auslandsversicherungen wurde ein Umbau der Unternehmensstruktur beschlossen. Der Reiseversicherungsexperte gründet zwei unabhängige Gesellschaften, eine Muttergesellschaft, den Asekuradeur DR-WALTER GmbH, sowie eine Tochtergesellschaft, die DR-WALTER Versicherungsmakler GmbH. Die Maßnahme wird rückwirkend zum Jahresbeginn 2017 umgesetzt. Mit diesem Schritt reagiert Dr. Walter auch auf ein Urteil des Bundesgerichtshofs, wonach die Schadenregulierung durch Versicherungsmakler gegen das Rechtsdienstleistungsgesetz (RDG) verstößt.

Assekuradeur darf Schäden regulieren

Der Assekuradeur steht für die von Dr. Walter entwickelten Produkte und darf im Namen der Versicherungsgesellschaften Versicherungen abschließen, Prämien annehmen und Schäden regulieren. Zum DR-WALTER Versicherungsmakler gehören künftig die drei Geschäftsbereiche Info- und Vergleichsportale für Auslandsversicherungen, Auslandsversicherungen für Firmen, Organisationen und Institutionen sowie Auslandsversicherungen für Deutsche im Ausland und Mitarbeiter im Ausland.

Umsatzsteigerung trotz Buchungsrückgang in der Reisebranche

Im Geschäftsjahr 2016 steigerte Dr. Walter Auslandsversicherungen den Prämienumsatz im Vergleich zum Vorjahr um 8% auf knapp 27 Mio Euro, trotz rückläufiger Buchungen in der Reisebranche. Umsatzmotor waren vor allem die Bereiche Expatriates und Gruppenverträge. Dr. Walter versichert jährlich über 100.000 Reisende weltweit auf kurz- und langfristigen Auslandsaufenthalten. (tk)




Ähnliche News

Mit Banovo hat die Wüstenrot Bausparkasse AGeinen neuen Kooperationspartner. Das Münchner Start-up bietet Kunden der Bausparkasse künftig über die „Wüstenrot Wohnwelt“ komplette Badsanierungen zum Festpreis an. Dank digitaler 3D-Prozesse lässt sich die Planung von zu Hause aus realisieren. weiterlesen
Anlässlich der Präsentation des Jahresabschlusses 2018 haben sich die beiden Vorstände Axel Eilers und Gerold Saathoff optimistisch gezeigt und angedeutet, dass man im laufenden Jahr 2019 damit rechne, erstmals in der Unternehmensgeschichte die Marke von über 600.000 Kunden knacken zu können. weiterlesen
Compre hat jeweils den Anteil von Baloise, Helvetia und einer weiteren nicht genannten europäischen Versicherungsgruppe an den Gibbon Pools erworben. Die Transaktion mit der Baloise ging über die Bestände der Gibbon Pools hinaus und betraf den gesamten Bestand der UK Branch der Baloise. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.