Börsengang: DFV nimmt zweiten Anlauf | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - Google+ AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Börsengang: DFV nimmt zweiten Anlauf
22. November 2018

Börsengang: DFV nimmt zweiten Anlauf

Nur wenige Tage nach dem Abbruch ihres Börsengangs unternimmt die Deutsche Familienversicherung einen zweiten Versuch. Die Zeichnungsfrist beginnt am Freitag. Der Angebotspreis wurde diesmal auf 12 Euro je Aktie festgesetzt.


Nur wenige Tage nach dem Abbruch ihres Börsengangs unternimmt die Deutsche Familienversicherung einen zweiten Versuch. Die Zeichnungsfrist beginnt am Freitag. Der Angebotspreis wurde diesmal auf 12 Euro je Aktie festgesetzt.

Börsengang: DFV nimmt zweiten Anlauf

Die Deutsche Familienversicherung (DFV) macht einen zweiten Vorstoß in Sachen Börsengang. Anleger können dazu vom 23.11.2018 bis 29.11.2018 Kaufangebote bei den Konsortialbanken abgeben. Die Handelsaufnahme der Aktien im regulierten Markt (Prime Standard) an der Frankfurter Wertpapierbörse ist für den 04.12.2018 geplant.

Der Angebotspreis wurde auf 12 Euro je Aktie festgelegt. Das Angebot umfasst nach DFV-Angaben 3.800.000 neue Aktien aus einer Kapitalerhöhung sowie eine Mehrzuteilungsoption bestehend aus 570.000 bestehenden Aktien, die den Konsortialbanken aus dem Bestand einer Aktionärin in Form eines Wertpapierdarlehens zur Verfügung gestellt werden.

Im Zusammenhang mit potentiellen Mehrzuteilungen hat die Gesellschaft den Konsortialbanken eine Option (Greenshoe-Option) zum Erwerb von bis zu 570.000 zusätzlichen Aktien eingeräumt, die durch eine weitere Kapitalerhöhung der Gesellschaft aus dem genehmigten Kapital geschaffen werden sollen. Unter der Annahme der vollständigen Ausübung der Greenshoe-Option soll das Gesamtemissionsvolumen 52,1 Mio. Euro betragen. Das Geld soll vollständig der DFV zufließen. (bh)

Lesen Sie auch: Deutsche Familienversicherung stoppt geplanten Börsengang




Ähnliche News

Der Maklerpool BCA und die CAPinside AG starten eine Zusammenarbeit. Künftig können BCA-Vermittler die Dienstleistungen des digitalen Finanznetzwerks für Investmentfonds des Hamburger FinTechs nutzen. CAPinside vergleicht mehr als 40.000 Fonds und bietet Nutzern kostenlose Portfolioanalysen. weiterlesen …
Die R+V Versicherung konnte 2018 ihre Geschäftsbereiche weiter ausbauen. Vertriebsmotor waren die Volks- und Raiffeisenbanken. Ein digitaler Versicherungsmanager soll das Potential innerhalb der Finanzgruppe weiter heben. Die Position im Maklermarkt soll gehalten und ausgebaut werden. weiterlesen …
Um ihren Kunden aus dem Bereich der mittelständischen Unternehmen nun auch internationale Versicherungslösungen anbieten zu können, sind Württembergische Versicherung und Württembergische Vertriebspartner GmbH eine Kooperation mit AXA XL eingegangen. weiterlesen …


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.