BaFin genehmigt neuen Immobilienfonds von PROJECT | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

BaFin genehmigt neuen Immobilienfonds von PROJECT
10. Juli 2017

BaFin genehmigt neuen Immobilienfonds von PROJECT

Die BaFin hat die Vertriebserlaubnis für den Immobilienfonds Metropolen 17 erteilt. Der Alternative Investmentfonds (AIF) von PROJECT ist der Nachfolger des zum 30.06.2017 geschlossenen Fonds Wohnen 15. Er beteiligt Privatanleger an den Chancen von Immobilienentwicklungen in deutschsprachigen Metropolregionen.


Die BaFin hat die Vertriebserlaubnis für den Immobilienfonds Metropolen 17 erteilt. Der Alternative Investmentfonds (AIF) von PROJECT ist der Nachfolger des zum 30.06.2017 geschlossenen Fonds Wohnen 15. Er beteiligt Privatanleger an den Chancen von Immobilienentwicklungen in deutschsprachigen Metropolregionen.

BaFin genehmigt neuen Immobilienfonds von PROJECT

Die PROJECT Metropolen 17 geschlossene Investment GmbH & Co. KG – kurz »Metropolen 17« – hat die Vertriebszulassung der BaFin erhalten. Er bietet als Immobilienentwicklungsfonds mit dem Schwerpunkt auf Wohnimmobilien die Beteiligungsmöglichkeit an Immobilienentwicklungen in den acht Metropolregionen Berlin, Frankfurt, Hamburg, Nürnberg, München, Düsseldorf, Köln und Wien. Wie alle PROJECT-Angebote ist der Teilzahlungfonds aus Stabilitätsgründen rein eigenkapitalbasiert.

Mindestens zehn Immobilienentwicklungen

PROJECT Metropolen 17 streut das Kapital auf mindestens zehn verschiedene Immobilienentwicklungen mit dem Schwerpunkt Wohnen. Eine Beteiligung ist ab einer Zielsparsumme in Höhe von 10.140 Euro zuzüglich 5% Ausgabeaufschlag möglich. Dabei ist vom Anleger eine Ersteinzahlung in Höhe des 25-fachen des Monatsbeitrages zu leisten. Der verbleibende Betrag wird über monatliche Teilzahlungen erzielt.

Mindestens 6% Vorsteuerrendite

Pro Jahr prognostiziert die Kapitalverwaltungsgesellschaft PROJECT Investment AG eine Rendite von 6% und mehr vor Steuer. Anleger erzielen dabei Einkünfte aus Gewerbebetrieb. „Unser Teilzahlungsfonds wurde von Anfang an darauf ausgerichtet, dem Anleger eine gleichwertige Alternative zu Einmalanlage-Investments zu geben“, so Alexander Schlichting, geschäftsführender Gesellschafter der PROJECT Vermittlungs GmbH. Der Metropolen 17 weist dabei eine hohe Investitionsquote von 90,1% aus. Eine Gewinnbeteiligung des Managements besteht erst ab einer Hurdle Rate von 7% pro Jahr nach allen Kosten. Dadurch soll die Interessensidentität zwischen Anlegern und Initiator zusätzlich gestärkt werden. Zudem verzichten die Bamberger Gesellschaft auf Zwischengewinne beim Objektankauf.

Platzierungsgarantie

Für die Einwerbung des Mindestkapitals von 10 Mio. Euro gibt die PROJECT Vermittlungs GmbH eine Platzierungsgarantie ab. Über flexible Sonderzahlungen ab 1.000 Euro können Anleger des Metropolen 17 bei Bedarf eine Verkürzung der Ansparzeit bewirken. Die Haftungssumme ist auf ein Prozent begrenzt. Eine Nachschussverpflichtung ist ausgeschlossen. Das Zielkapitalvolumen des AIF liegt bei 35 Mio. Euro, die Laufzeit endet am 31.12.2032. (mh)




Ähnliche News

MPC Capital hat eine neue Plattform für Immobilieninvestoren vorgestellt. „InTheCity“ basiert auf einer bewährten Office-Strategie einer Tochtergesellschaft in den Niederlanden. Das Startportfolio besteht aus acht Assets in verschiedenen holländischen Standorten. weiterlesen
Offene Immobilienfonds haben im vergangenen Jahr 7,8 Mrd. Euro in neue Objekte investiert. Scope hat sich diese Investitionen genauer angesehen – und dabei eindeutige Schwerpunkte bei den Investmentzielen ausgemacht. weiterlesen
Die Ratingagentur Scope hat in die Portfolios von offenen Immobilienfonds geblickt. Der Analyse zufolge nimmt die durchschnittliche Größe der Immobilien seit fünf Jahren konstant zu. Gleiches gilt für das Alter der Fondsobjekte. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.