Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
AssCompact suche
Home
Assekuranz
24. Juli 2017
Basler bietet Uhrenversicherung mit Foto-Erkennung

Basler bietet Uhrenversicherung mit Foto-Erkennung

Ab sofort haben die Basler Versicherungen einen neuen Schutz für Armbanduhren auf dem Markt. Kunden können die eigene Uhr per Foto-Erkennung gegen einfachen Diebstahl, Bruch und Zerstörung absichern.

Die Basler Versicherungen haben eine neue Police für Armbanduhren im Angebot. Die Versicherung lässt sich mittels Foto-Erkennung online abschließen und bietet Schutz zum Beispiel gegen Diebstahl, Zerstörung oder Beschädigung durch einen Sturz. Alternativ zur Foto-Erkennung können Kunden die Police mit der Eingabe weniger Daten abschließen. Nach Angaben der Basler ist der Prozess sehr schlank und so einfach wie möglich gehalten. Die Zahlung kann per Kreditkarte oder PayPal erfolgen. Der Kunde bekommt im Anschluss einen Versicherungsschein, auf dem das Foto der Uhr abgebildet ist.

Software erkennt sukzessive mehr Uhrenmodelle

Bei der Umsetzung des Produktes kooperiert der Versicherer mit zwei InsurTech Start-ups: „KASKO“ lieferte die IT-Implementierung und „Snapsure“ die Foto-Erkennungssoftware. Laut Basler handelt es sich dabei um eine selbstlernende Software, die fortwährend mehr Uhrenmarken und -modelle erkennt. Zu Beginn werden die gängigsten Uhrenmodelle identifiziert, mit jedem neuen Foto erweitert die Software ihre Datenbank.

Anlässlich der Produkteinführung erklärte Dr. Jürg Schiltknecht, CEO der Basler Versicherungen Deutschland: „Versicherungen basierend auf Foto-Erkennung sind ein Schritt in die Zukunft. Bisher war der Versicherungsprozess nie emotional – wir versuchen das mit der Foto-Erkennung sowie einem unterhaltsamen Verkaufsprozess zu ändern.“ (tk)