AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

BiPRO nimmt weiter Fahrt auf: InterRisk an Bord
25. September 2019

BiPRO nimmt weiter Fahrt auf: InterRisk an Bord

Die InterRisk Versicherungs-AG setzt die ersten BiPRO-Normen um und verstärkt damit die digitale Unterstützung für ihre Vertriebspartner. Außerdem kündigt der Versicherer an, zukünftig auch weitere BiPRO-Normen umzusetzen.


Die InterRisk Versicherungs-AG setzt die ersten BiPRO-Normen um und verstärkt damit die digitale Unterstützung für ihre Vertriebspartner. Außerdem kündigt der Versicherer an, zukünftig auch weitere BiPRO-Normen umzusetzen.

BiPRO nimmt weiter Fahrt auf: InterRisk an Bord

Nachdem die Umsetzung der BiPRO-Normen mittlerweile auch in Österreich Fahrt aufnimmt (AssCompact.at berichtete), gibt es auch von der deutschen Tochter des österreichischen Versicherers Vienna Insurance Group Neues zu vermelden. Die InterRisk reiht sich ein in den Reigen der Versicherer, welche ihren Vertriebspartner mit digitalen Angeboten den Rücken stärken.

BiPRO-Normen 430 und 440 ab sofort unterstützt

Das Brancheninstitut für Prozessoptimierung (BiPRO) versucht mit seinen Angeboten die einheitliche elektronische Kommunikation zwischen Versicherungsunternehmen und Vertriebspartnern sicherzustellen. Die Optimierung unternehmensübergreifender Prozesse steht dabei im Vordergrund. Nach einer längeren Testphase gab die InterRisk Versicherungs-AG nun bekannt, dass sie aktuell die BiPRO-Normen 430 und 440 unterstützen. Laut Angaben des Unternehmens, soll somit die digitale Zukunft der angeschlossenen Makler noch intensiver in den Mittelpunkt rücken.

Mehr Zeit für umfassende Beratung

Das Ziel dieser Normen ist vorwiegend, den Weg hin zu einer papierlosen und schnellen Übermittlung von Daten zu gewährleisten. Der Vorstand der InterRisk für Vertrieb und Marketing, Dietmar Willwert, gibt zu bedenken, dass schlankere Prozessabläufe beim Datenaustausch dazu führen, dass die Vermittler zukünftig mehr Zeit haben, um sich auf ihre Kernkompetenz zu konzentrieren: Die umfassende Beratung des Kunden. Des Weiteren stellt Willwert die Übernahme von einer zunehmenden Zahl von BiPRO-Normen in Aussicht.

Automatische Zustellung und erleichterter Zugang

Konkret stellt die InterRisk Versicherungs-AG im ersten Schritt zwei BiPRO-Webservices um. Die BiPRO-Norm 430 dient der automatischen Zustellung tagesaktueller Dokumente, wie der Übermittlung vertrags-, schaden- und leistungsbezogener Geschäftsvorfälle sowie der Übermittlung von Verdienstabrechnungen. Die BiPRO-Norm 440 hingegen soll für einen reibungslosen Direkteinstieg aus dem Kundenverwaltungsprogramm des Vermittlers – ohne erneute Authentifizierung – in das Extranet der InterRisk sorgen.

Voraussetzung für die Nutzung der BiPRO-Webservices der InterRisk Versicherungs-AG ist ein BiPRO-fähiges Maklerverwaltungsprogramm sowie ein Zertifikat zur Nutzung des Extranets der InterRisk. (tku)

Bild: © Jeff Schultes – stock.adobe.com




Ähnliche News

In regelmäßigen Abständen analysiert Christoph Bubmann, CEO von digitransform.de, für AssCompact Fragen der Digitalisierung. Diesmal bringt er Licht in die Geheimnisse der Suchmaschine Google. Der sechste Digitale Fitness-Tipp gibt gleich zehn Tipps, die beim Suchen kostbare Zeit sparen werden. weiterlesen
Drei weitere Versicherer sind ab sofort auf vers.diagnose vertreten. Zudem weiß das Unternehmen von einer hohen Nutzungsintensität in den ersten fünf Monaten des Jahres zu berichten. weiterlesen
Das Unternehmen Friendsurance, das unter anderem mit der R+V einen digitalen Versicherungsmanager entwickelt hat, erhält in Form eines Kredits 1,5 Mio. Euro Wachstumskapital über den Mittelstandsfinanzierer creditshelf. Friendsurance wertet dies in Corona-Zeiten als großes Vertrauenssignal. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.