bi:sure setzt auf voll digitale Umdeckung von Gewerbeversicherungen | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

bi:sure setzt auf voll digitale Umdeckung von Gewerbeversicherungen
07. Mai 2019

bi:sure setzt auf voll digitale Umdeckung von Gewerbeversicherungen

Mit dem Projekt „big:optimizr“ will die Plattform bi:sure Maklern die voll digitalisierte Umdeckung von Multi-Risk-Gewerbepolicen ermöglichen. Das Tool umfasst 2.600 Betriebsarten. Abgedeckt werden Betriebshaftpflicht, Inhalts- und Gebäudeversicherung. Weitere Spartensegmente seien in der Entwicklung.


Mit dem Projekt „big:optimizr“ will die Plattform bi:sure Maklern die voll digitalisierte Umdeckung von Multi-Risk-Gewerbepolicen ermöglichen. Das Tool umfasst 2.600 Betriebsarten. Abgedeckt werden Betriebshaftpflicht, Inhalts- und Gebäudeversicherung. Weitere Spartensegmente seien in der Entwicklung.


bi:sure setzt auf voll digitale Umdeckung von Gewerbeversicherungen

Mit dem Tool „big:optimizr“ will die digitale Plattform für Gewerbeversicherungen bi:sure das Gewerbegeschäft vereinfachen. Die Technologie soll die voll digitale Umdeckung von Multi-Risk-Gewerbepolicen ermöglichen. „big:optimizr ist nichts anderes als ein Umdeckungsroboter“, erklärt Ulf Papke, Geschäftsführer von bi:sure. Alle formellen und bürokratischen Schritte werden mit der Technologie übernommen und beschleunigt, alle notwendigen Prozessschritte miteinander verknüpft. Relevant hierfür ist die Vernetzung zwischen dem Maklerverwaltungsprogramm und den Systemen der beteiligten Versicherer.

So läuft der Prozess ab

Die Umdeckung bzw. Übernahme eines Gewerbegeschäfts beim Kunden erfolgt in drei Schritten: Zunächst erklärt sich der Makler damit einverstanden, seine Kunden- und Vertragsdaten direkt aus dem MVP an den „big:optimizr“ zu übermitteln. Danach erhält dieser in Echtzeit ein Angebot. Sobald der Makler das Angebot annimmt, vervollständigt das Tool Daten und Einschlüsse der vorherigen Police und übermittelt mit einem Klick alle Dokumente digital an den Versicherer. Der Umdeckungsroboter kümmert sich auch um die Sicherstellung der Policierung. Im MVP werden dabei Vertrag und Dokumentation angelegt. Ist die Policierung abgeschlossen, werden alle wichtigen Unterlagen vom „big:optimizr“ digital archiviert. Kunden und Makler erhalten über den digitalen Kundenordner Zugang zu den Unterlagen.

Betriebshaftpflicht-, Inhalts- und Gebäudeversicherung

Wie bi:sure, ein Tochterunternehmen des Maklerpools blau direkt, mitteilt, ist der Umdeckungsroboter mit einer Bandbreite von 2.600 Betriebsarten ausgelegt. Abgedeckt werden Betriebshaftpflicht, Inhalts- und Gebäudeversicherung. Weitere Spartensegmente würden bereits entwickelt. „Für mehr als 90% der Betriebsarten erhält der Makler grünes Licht und kann direkt einen Antrag stellen“, berichtet Ulf Papke.

Das System unterstützt Makler auch bei Fällen, die ein individuelles Underwriting erfordern. Über denselben digitalen Prozess wird ein Angebot vom Versicherer angefordert. Laut bi:sure würde das neue System im Umkehrschluss die Makler selbst bei einer schwierigen Betriebsart oder im Falle einer nicht optimalen Schadenquote entlasten. Ermöglicht wird das Projekt durch eine Kooperation mit der SV Sparkassenversicherung aus Stuttgart. (tk) 

Bild: © Production Perig – stock.adobe.com




Ähnliche News

Erstmals hat die Ratingagentur Franke und Bornberg das komplexe und vielschichtige Angebot an Betriebshaftpflichttarifen im deutschen Markt einer näheren Betrachtung unterzogen. Aufgeteilt in zehn verschiedene Branchen wurden 438 Tarife untersucht. Fast zwei Drittel davon erhalten mindestens die Note gut. Branchenübergreifend tun sich besonders drei Anbieter hervor. weiterlesen
Die KuBuS Werkverkehrsversicherung aus dem Haus der Continentale gibt es nun in den Produktvarianten XL und XXL. Außerdem versichert die Continentale hier jetzt nach Versicherungssumme statt wie bisher nach Güterklasse und verzichtet auf die Angabe von Fahrzeugkennzeichen. weiterlesen
Für Firmenkunden, die Produkte im 3D-Druckverfahren herstellen oder externe 3D-Druckzentren betreiben, hat die R+V nun den Haftpflichtschutz ausgebaut. Im Mittelpunkt steht die Mitversicherung von Rechtsverletzungen wie Marken-, Urheber- und Patentrechten. Auch Eigenschäden sind eingeschlossen. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.