AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Corona: Generali Deutschland richtet Nothilfefonds ein
06. April 2020

Corona: Generali Deutschland richtet Nothilfefonds ein

Mit 30 Mio. Euro greift Generali Deutschland Kunden und Geschäftspartner in der Corona-Krise unter die Arme. Die Initiative ist Teil des Außerordentlichen Internationalen Fonds der Generali Group.


Mit 30 Mio. Euro greift Generali Deutschland Kunden und Geschäftspartner in der Corona-Krise unter die Arme. Die Initiative ist Teil des Außerordentlichen Internationalen Fonds der Generali Group.


Corona: Generali Deutschland richtet Nothilfefonds ein

Generali Deutschland wird einen Nothilfefonds in Höhe von 30 Mio. Euro einrichten, um Kunden, Geschäftspartner und andere Stakeholder zu unterstützen, die von der Covid-19-Pandemie schwer betroffen sind. Das gab der Versicherer am Freitag bekannt. Der Fonds werde konkrete Initiativen unterstützen, die in den nächsten Wochen evaluiert werden sollen. Ein besonderer Schwerpunkt werde dabei auf kleine Unternehmen und junge Geschäftspartner gelegt.

Der Fonds ist Teil des Außerordentlichen Internationalen Fonds, der von der Generali Group zur Bekämpfung von Covid-19-Auswirkungen eingerichtet wurde.

Giovanni Liverani, Vorstandsvorsitzender der Generali Deutschland AG, sagt: „Die Generali ist ein Life-time Partner für viele ihrer Kunden, Vertriebspartner und Stakeholder. Mehr noch, in diesen herausfordernden Zeiten wollen wir unsere Worte in eine konkrete Hilfe umwandeln. Im Rahmen unserer globalen Initiativen werden wir unseren Kunden – mit Schwerpunkt auf kleine Unternehmen wie Restaurants und Hotels – sowie unseren jungen Geschäftspartnern, die von Sperrmaßnahmen betroffen sind, eine außerordentliche finanzielle Unterstützung zukommen lassen und damit zu deren Erhalt und zum Wohlergehen der Gemeinschaft beitragen.“

Die Generali Group kündigte bereits Mitte März einen Außerordentlichen Internationalen Fonds an, der aus Finanzmitteln von 100 Mio. Euro besteht, um den von der Covid-19-Notlage Betroffenen sofortige Hilfe zu bieten und die Wiederherstellung in den Ländern, in denen die Gruppe tätig ist, zu unterstützen.

Bild: © freie-kreation – stock.adobe.com




Ähnliche News

Wie hat die Corona-Krise die Arbeit von Maklern verändert? Und wie ist es um das Thema Maklernachfolge bestellt? In einer Online-Umfrage für das Maklerbarometer 2020 untersucht Policen Direkt insbesondere, wie die Pandemie die Ruhestandsplanung von Vermittlern beeinflusst.  weiterlesen
Angesichts der Corona-Krise ist telefonische Rechtsberatung gefragter denn je. Wie eine Sonderauswertung des GDV zeigt, haben noch nie so viele Kunden binnen kürzester Zeit bei Rechtsfragen ihren Rechtsschutzversicherer kontaktiert wie in den Wochen während der Covid-19-Pandemie. weiterlesen
Laut Jahresbericht des Versicherungsombudsmanns Dr. h. c. Wilhelm Schluckebier gingen 2019 insgesamt 13.006 zulässige Beschwerden bei der Verbraucherschlichtungsstelle ein. Mitunter werden auch kurioseFälle an die Schlichtungsstelle herangetragen, wie die Bildergalerie zeigt. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.