AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Credit Life erweitert Zielgruppen und Produktportfolio
03. Juli 2018

Credit Life erweitert Zielgruppen und Produktportfolio

Credit Life stellt sich neu auf und konzentriert sich nicht mehr nur auf Banken und Versicherungen, sondern auf alle Unternehmen, deren Kunden in finanzielle Schwierigkeiten geraten. Absicherungslösungen erhalten damit zum Beispiel auch Bezahldienste oder Start-ups. Darüber hinaus wurde das Portfolio neu gestaltet.


Credit Life stellt sich neu auf und konzentriert sich nicht mehr nur auf Banken und Versicherungen, sondern auf alle Unternehmen, deren Kunden in finanzielle Schwierigkeiten geraten. Absicherungslösungen erhalten damit zum Beispiel auch Bezahldienste oder Start-ups. Darüber hinaus wurde das Portfolio neu gestaltet.


Credit Life erweitert Zielgruppen und Produktportfolio

Neuaufstellung bei Credit Life: Der Spezialist für die Absicherung von Zahlungsverpflichtungen erweitert das Geschäftsmodell und präsentiert ein neu gestaltetes Portfolio: Künftig liegt der Fokus nicht mehr nur auf Banken und Versicherungen, sondern auf allen Unternehmen, deren Kunden in finanzielle Schwierigkeiten geraten oder mit unvorhergesehenen Einbußen konfrontiert werden können. Die Absicherungslösungen und der Schutz gegen Zahlungsausfälle bietet Credit Life somit beispielsweise auch für Energieversorger, digitale Mobilitätsanbieter, Bausparkassen, Bezahldienste und Start-ups. Wie das Unternehmen mitteilt, reagiere es damit auf die Marktveränderungen, wonach Absicherungsbedarf nicht mehr nur bei Krediten besteht, sondern überall dort, wo Zahlungen erfolgen.

Produktportfolio ausgebaut

Das neu gestaltete Portfolio bietet neben den klassischen Restkreditversicherungen für Immobiliendarlehen und Konsumentenkredite auch eigensfür die Partner entwickelte innovative Produkte wie etwa eine Kaufpreisversicherung. Diese Police deckt im Schadenfall die Lücke zwischen Wiederbeschaffungswert und ursprünglichem Kaufpreis eines Fahrzeugs. Zudem gibt es Lösungen zur Absicherung der Ansparleistung bei Bausparverträgen oder dem Verlust von Mieteinnahmen.

Unterstützung über Produktstart hinaus

Credit Life fungiert in der Regel nicht nur als bloßer Produktlieferant. „Wir dienen als Berater, Experte und Sparringspartner über den kompletten Zeitraum einer Kooperation und schaffen es gemeinsam, Lösungen zu entwickeln, auszubauen und damit die Erträge unserer Partner zu steigern“, erklärt Vorstand Andreas Schwarz. Hierfür habe das Unternehmen umfangreiche Unterstützungsleistungen entwickelt und sich noch stärker auf den Ausbau der gemeinsamen Kooperation konzentriert. „Wir beraten unsere Partner in juristischen Fragen, etwa in Bezug auf die Ausgestaltung von Vertragsmodellen oder aktuell in Fragen von IDD und DSGVO,“ so Schwarz weiter. Bei der technischen Einbindung der Absicherungslösungen setzt die Credit Life auf Digitalisierung. Gerade die Kooperation mit Start-ups verdeutliche die Potenziale von Webservices, Realtime APIs und Apps.

Markenauftritt überarbeitet

Die ausgeweitete strategische Positionierung vermittelt Credit Life auch in der Kommunikation nach außen mit einem neuen Markenauftritt. Dabei wurden auch das Logo und Corporate Design überarbeitet. (tk)




Ähnliche News

Drohnen werden immer beliebter. Doch laut einer Umfrage des InsurTechs helden.de lassen 8% der Privatpiloten ihre Drohnen ohne Versicherung abheben. Schätzungsweise 1,7 Millionen Flüge pro Jahr sind nicht versichert. Die Folgen können gravierend sein. Weitere Ergebnisse der Umfrage zeigt eine Bildergalerie. weiterlesen
Die Haftpflichtkasse will die Service-Exzellenz gegenüber Maklern weiter verbessern, versperrt sich aber auch dem Direktvertrieb nicht. Wie das zusammenpasst, erklärt Stefan Liebig, Vertriebsvorstand der Haftpflichtkasse im Interview. Und auch um die Betriebsschließungsversicherung geht es. weiterlesen
Flatrate-Versicherungen gelten in der Digitalwelt als Versicherungsprodukte der Zukunft. Heute gibt es sie bereits im Bereich Kfz oder Hörgeräte und Brillen. Auch einige Start-ups versuchen sich auf dem Gebiet. Der Digitalverband Bitkom sieht auf Fünf- bis Zehnjahressicht durchaus Chancen für diese „Rundum-Sorglos-Produkte“. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.