AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Das ändert sich 2020 für Verbraucher
07. Januar 2020

Das ändert sich 2020 für Verbraucher

Der Klimawandel ist eines der Themen, die im Jahr 2020 bereits konkrete Auswirkungen für Verbraucher haben wird: Fliegen und Autofahren werden teurer. Sparen können hingegen Bahnfahrer und so mancher Immobilienbesitzer.


Der Klimawandel ist eines der Themen, die im Jahr 2020 bereits konkrete Auswirkungen für Verbraucher haben wird: Fliegen und Autofahren werden teurer. Sparen können hingegen Bahnfahrer und so mancher Immobilienbesitzer.


Das ändert sich 2020 für Verbraucher
Wer sein selbstgenutztes Wohneigentum energetisch saniert, soll von Anfang 2020 bis Ende 2029 steuerlich entlastet werden. Geplant ist eine Förderung von 20% der Aufwendungen, maximal 40.000 Euro. Förderfähig sind Einzelmaßnahmen wie Wärmedämmung, Erneuerung von Fenstern oder Außentüren, Erneuerung und Einbau von Lüftungsanlagen und Verbesserung von Heizungsanlagen.  [Bild: ©Ingo Bartussek – stock.adobe.com]
Energetische Gebäudesanierung wird gefördert
Wer sein selbstgenutztes Wohneigentum energetisch saniert, soll von Anfang 2020 bis Ende 2029 steuerlich entlastet werden. Geplant ist eine Förderung von 20% der Aufwendungen, maximal 40.000 Euro. Förderfähig sind Einzelmaßnahmen wie Wärmedämmung, Erneuerung von Fenstern oder Außentüren, Erneuerung und Einbau von Lüftungsanlagen und Verbesserung von Heizungsanlagen. [Bild: ©Ingo Bartussek – stock.adobe.com]
  1 von 8




Ähnliche News

Auch Gewerkschaften sind im Bereich der Versicherungsvermittlung aktiv. Doch wie Makler müssen auch sie sich an die Regeln des Wettbewerbs halten, wie ein Gericht nun bestätigte. Geklagt hatte ein Vermittler gegen eine Gewerkschaft, die in einem Flugblatt vor Maklern gewarnt hatte. weiterlesen
Das Thema Betriebsschließungsversicherung beschäftigt nach wie vor die Gerichte. Nun hat sich die Allianz mit einem weiteren geschädigten Gastwirt auf einen Vergleich geeinigt. Über die vereinbarte Summe wurde Stillschweigen vereinbart. Der Gastronom hatte auf Schadenersatz in Höhe von 160.000 Euro geklagt. weiterlesen
Bei Vorstandsmitgliedern einer Aktiengesellschaft, handelt es sich nicht um Beschäftigte im Sinne des Sozialgesetzbuchs. Aus diesem Grund sind sie auch nicht gesetzlich unfallversichert. Das hat das BSG in einem aktuellen Verfahren entschieden, in dem ein Vorstandsmitglied tödlich verunglückt war. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.