Das InsurTech wefox und die Pläne für den deutschen Maklermarkt | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Das InsurTech wefox und die Pläne für den deutschen Maklermarkt
08. März 2019

Das InsurTech wefox und die Pläne für den deutschen Maklermarkt

Gerade hat die wefox Gruppe in einer weiteren Finanzierungsrunde 125 Mio. US-Dollar von internationalen Investoren eingesammelt. Auf Umsatzseite sei 2018 auch in Deutschland der Knoten geplatzt, sagt Torsten Richter, Head of Sales der wefox Germany GmbH, und erklärt, wie wefox Makler in der persönlichen Kundenbetreuung mit Tools für die Bestandsbearbeitung und für die Neukundenakquise unterstützt.

2 / 2


Gerade hat die wefox Gruppe in einer weiteren Finanzierungsrunde 125 Mio. US-Dollar von internationalen Investoren eingesammelt. Auf Umsatzseite sei 2018 auch in Deutschland der Knoten geplatzt, sagt Torsten Richter, Head of Sales der wefox Germany GmbH, und erklärt, wie wefox Makler in der persönlichen Kundenbetreuung mit Tools für die Bestandsbearbeitung und für die Neukundenakquise unterstützt.


Das InsurTech wefox und die Pläne für den deutschen Maklermarkt
Wenn wir uns das Thema Neukunden ansehen: Woher kommen die Leads und wie werden diese von ihnen aufbereitet?

Wir finanzieren Online-Werbung, Maßnahmen des Direktmarketings und vieles mehr und gewinnen dadurch neue potenzielle Kunden. Die gewonnenen Kontakte arbeiten wir auf. Unseren Kooperationspartnern stellen wir das vollständige Risikoprofil des Interessenten zur Verfügung. Auf Vermittlerwunsch vereinbaren wir Kundentermine und pflegen diese direkt in den persönlichen Online-Kalender des Kooperationspartners ein.

Darüber hinaus übernehmen Sie Backoffice-Arbeiten. Und das alles digital und kostenlos?

Wenn die Vermittler es wünschen, können wir ihnen die zeitaufwendigen Verwaltungsaufgaben wie Adressänderungen, Namenskorrekturen oder das Zusenden von Informationsmaterial und Anträgen abnehmen. Sie können auch unseren Terminierungsservice inklusive Vorbereitung der Termine nutzen. Wir setzen alles digital um und arbeiten auf der Basis marktgerechter Konditionen analog zum klassischen Pooler-Modell.

Letztlich agieren Sie also im Vermittlermarkt als Pool. Daraus ergeben sich die typischen Fragen, etwa: Was passiert mit dem Bestand des Vermittlers?

Wie im klassischen Pooler-Modell üblich verwalten wir die Kunden des Vermittlers nur treuhänderisch, sodass er immer der Eigentümer und der direkte Ansprechpartner für alle seine Kunden bleibt. Wir sehen uns daher als Pooler und unabhängige Serviceplattform, die es dem Vermittler vereinfacht, Neukunden zu gewinnen und seine Bestandskunden noch besser an sich zu binden.

Nun gelten Sie als gut finanziertes InsurTech. Für Glamour sorgte auch, dass sich der US-Schauspieler Ashton Kutcher an Ihrer Gruppe beteiligt hat. Für den Vermittler zählen aber letztlich Kontinuität und ein verlässlicher Partner. Können Sie das auf Dauer garantieren?

Ich bin überzeugt, dass uns das in Kooperation mit den Marktteilnehmern gelingt. In unserem Team setzen wir bewusst auf Mitarbeiter, die die Branche sehr gut kennen und einen verlässlichen Service garantieren. In vielen Gesprächen bestätigen uns Vermittler, Versicherer, Kunden und Investoren unser Geschäftsmodell. Sie geben uns ein positives Feedback dazu, wie wir die Veränderungen angehen, Marktteilnehmer einbeziehen und mit großem Engagement und Gestaltungswillen kontinuierlich unsere Idee voranbringen, Versicherung durch die Digitalisierung von Vertrieb und Produktwelt neu zu erfinden.

Und welche Erfolge in Form von Umsätzen bzw. Overheads von Versicherern, Vermittleranbindungen und Kunden stehen dem gegenüber?

Seit dem Start in der Schweiz im September 2015, in Deutschland im Oktober 2015 und in Österreich im März 2017 haben wir mehr als eine Viertel Million Kunden gewonnen und arbeiten mit über 1.000 Vermittlern zusammen. 2018 war für uns im wahrsten Sinne des Wortes das „Jahr der Explosion“. Unsere Umsätze sind explodiert. Wir haben ein Umsatzwachstum von 400% erreicht.

Mit ONE haben Sie einen Versicherer in Ihrem Haus. Warum dieser Schritt und was sind die Pläne in dem Zusammenhang?

ONE haben wir als ersten Partner auf der wefox-Plattform integriert, der einen auf Echtzeit basierenden Datenaustausch sowie Anpassungen der Deckungen in Echtzeit und aufgrund von Location-basierten Faktoren ermöglicht. Alle Abläufe sind sowohl im Front- als auch im Backoffice voll digitalisiert. Das Versicherungserlebnis ist für ONE-Kunden ein völlig neues. Wir positionieren ONE als Zukunftscoach, der den Versicherten einen proaktiven, situationsbedingten Schutz vor wahrscheinlichen Risiken anbietet – auch für ein kurzes Zeitfenster.

Letztlich brauchen Sie viel Traffic auf Ihrer Plattform. Können Sie sich vorstellen, hier auch Vermittler, Vertriebe oder Pools zuzukaufen?

Wir setzen auf Kooperationen. Unser Ziel ist es, das wefox-Netzwerk mit lokalen Versicherungsvermittlern kontinuierlich und flächendeckend auszubauen. Auf diese Weise steigern wir die Schubkraft für die notwendige digitale Veränderung.

Das Interview lesen Sie auch in AssCompact 03/2019, Seite 86 f. und in unserem ePaper.

Seite 1 Das InsurTech wefox und die Pläne für den deutschen Maklermarkt

Seite 2 Wenn wir uns das Thema Neukunden ansehen: Woher kommen die Leads und wie werden diese von ihnen aufbereitet?


Torsten Richter Torsten Richter



Ähnliche News

Mit „hendricks digital“ ist ein Portal für passgenauen Managerschutz online, das digitale und analoge Beratung in einem durchgängigen Prozess vereint. Per Eingabe von fünf Parametern können Makler eine Preisindikation der Versicherer inklusive Synopsen erhalten und Kunden eine Police überreichen. weiterlesen
Die DELA Lebensversicherungen haben eine neue Vertriebs-App im Portfolio. Mit „DELA Omnium“ können Vermittler von überall aus auf vertriebsunterstützende Materialien zugreifen und ihre Kunden beraten. Der Abschluss lässt sich digital tätigen, der Antrag wird aus der App heraus an den Versicherer übermittelt. weiterlesen
Mit der Überarbeitung der IT-Struktur verspricht die ConceptIF-Gruppe angeschlossenen Maklern einen schnelleren, digitalen Zugriff in die Tiefen der Unternehmenswelt. Die neue Verwaltungsplattform und das neue Vermittlerportal sollen nach dem jetzigen Start kontinuierlich weiter entwickelt werden. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.