Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
AssCompact suche
Home
Vertrieb
9. April 2021
Das sind die Maklerfavoriten in der privaten Kfz-Versicherung

1 / 2

Das sind die Maklerfavoriten in der privaten Kfz-Versicherung

An welche Versicherer vermitteln Makler in der privaten Kfz-Versicherung das meiste Geschäft? Mit welchen Produktgebern sind sie besonders zufrieden? Und welche Rolle spielt der zunehmende Wettbewerb mit Vergleichsportalen? Antworten auf diese Fragen liefert die aktuelle AssCompact-AWARD-Studie.

Die Bedeutung der privaten Kfz-Versicherung für Makler und Mehrfachagenten ist in den letzten fünf Jahren gesunken und wird auch in den kommenden Jahren weiter nachlassen. Das erwarten zumindest die unabhängigen Vermittler, die in der neu ins Leben gerufenen Studie „AssCompact AWARD – Private Kfz- & Flottenversicherung“ befragt wurden. Doch das private Kfz-Versicherungsgeschäft hat, wenngleich mit fallender Tendenz, immer noch für jeden zweiten Maklerbetrieb (48,3%) eine hohe oder sehr hohe Relevanz. Und auch wenn dieser Trend sich fortsetzt, wird die Vermittlung von privaten Kfz-Versicherungen noch lange bedeutende Geschäftsanteile in vielen Betrieben ausmachen.

Konkurrenz zu CHECK24, Verivox und Co.

Wie können sich Makler aber aus den niedrigen Margen in der privaten Kfz-Versicherung auf Dauer ein auskömmliches Geschäft erhalten? Diese Frage ist auch deshalb schwer zu beantworten, weil Internet-Vergleichsportale den etablierten Maklern das leicht standardisierbare Kfz-Versicherungsgeschäft zunehmend streitig machen. Bereits heute messen über 30% der Studienteilnehmer der Konkurrenz durch die Vergleichsportale eine große oder sehr große Relevanz bei. Und in den kommenden Jahren erwarten sogar knapp 40% der Befragten, dass sich der Wettbewerb mit CHECK24, Verivox und Co. maßgeblich auf ihr Geschäft auswirken wird.

Während noch offen bleibt, wie der Herausforderung durch die Vergleichsportale begegnet werden kann, ist klar, dass Makler nur in der Kooperation mit effizient arbeitenden Versicherern in der Lage sein werden, im privaten Kfz-Geschäft weiter gute Ergebnisse zu erzielen. Und um abzuschätzen, mit welchen Versicherern Makler am liebsten zusammenarbeiten, hat sich AssCompact einerseits mit der Frage beschäftigt, an wen aktuell das meiste Geschäft vermittelt wird und andererseits, mit welchen Produktanbietern die unabhängigen Vermittler besonders gute Erfahrungen gemacht haben.

VHV dominiert bei den Geschäftsanteilen
Das sind die Maklerfavoriten in der privaten Kfz-Versicherung

Als erstes ein Blick auf die harten Zahlen: Betrachtet man den Share of Wallet unter den Studienteilnehmern – also die Höhe der Geschäftsanteile, die Makler an die einzelnen Versicherer vermitteln – zieht die VHV allen anderen davon. An die zweitplatzierte R+V Gruppe vermitteln Makler und Mehrfachagenten nur etwas mehr als die Hälfte der Geschäftsanteile, die an die VHV fließen. Auf dem dritten Platz landet die AXA, die sich mit hauchdünnem Vorsprung vor die Itzehoer setzen kann. Beide Versicherer können im Vergleich zur erstplatzierten VHV je ungefähr ein Viertel der Geschäftsanteile auf sich vereinen. Einen Überblick über die weiteren Platzierungen innerhalb der Top-Ten-Anbieter, liefert die nebenstehende Tabelle.

Seite 1 Das sind die Maklerfavoriten in der privaten Kfz-Versicherung

Seite 2 Relevante Leistungskriterien für die Zufriedenheit