degenia startet volldigitale Risikolebensversicherung | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

degenia startet volldigitale Risikolebensversicherung
19. März 2020

degenia startet volldigitale Risikolebensversicherung

In Kooperation mit dem „White-Label“-Lebensversicherer iptiQ Life S.A. bringt die degenia eine neue, volldigitalisierte und auf die Bedürfnisse von Versicherungsmaklern zugeschnittene Risikolebensversicherung. Sie kann im degenia-Maklerportal mydegenia abgeschlossen und verwaltet werden.


In Kooperation mit dem „White-Label“-Lebensversicherer iptiQ Life S.A. bringt die degenia eine neue, volldigitalisierte und auf die Bedürfnisse von Versicherungsmaklern zugeschnittene Risikolebensversicherung. Sie kann im degenia-Maklerportal mydegenia abgeschlossen und verwaltet werden.

degenia startet volldigitale Risikolebensversicherung

Die degenia Versicherungsdienst AG – bisher im deutschen Maklermarkt ausschließlich als Anbieter von Deckungskonzepten im privaten SHUK-Bereich bekannt – expandiert jetzt auch in den Bereich Lebensversicherung: In Kooperation mit dem „White-Label“-Lebensversicherer iptiQ Life S.A. bringt die degenia eine neue, volldigitalisierte und auf die Bedürfnisse von Versicherungsmaklern zugeschnittene Risikolebensversicherung auf den deutschen Markt. Sie kann im degenia-Maklerportal mydegenia abgeschlossen und verwaltet werden.

Mit nur wenigen Eingaben kann der Makler alle notwendigen Informationen eingeben und sich einen Beitrag für seinen Mandanten anzeigen lassen. Auch die gesamte Risikoprüfung kann in Echtzeit und voll online – auf Wunsch anonymisiert – durchgeführt werden. Ein Arztbericht wird erst ab einer Versicherungssumme von 450.000 Euro obligatorisch angefordert. Damit wird eine unter Umständen entscheidende Messlatte um 50.000 Euro höher gelegt als im deutschen Markt aktuell üblich.

Die degenia Risikolebensversicherung kann in zwei Varianten, als classic und als optimum, mit je drei verschiedenen Deckungsverläufen (konstanter, steigender oder linear fallender Versicherungsverlauf) abgeschlossen werden. Die Variante optimum kann auch mit drei frei hinzuwählbaren Zusatzversicherungen („Unfalltod“, „schwere Krankheiten“, „Beitragsbefreiung bei Berufsunfähigkeit“) abgeschlossen werden.

Auch der Abschluss als Überkreuzversicherung ist möglich. Und die Versicherung bietet zusätzlich Erhöhungsoptionen, falls sich die Lebensverhältnisse des Kunden ändern sollten, etwa durch Heirat oder die Geburt eines Kindes. Diese Anpassungen erfolgen ohne neuerliche Risikoprüfung. (ad)

Bild: © thodonal – stock.adobe.com




Ähnliche News

Scheidet ein Versicherungsnehmer aus einem Lebensversicherungsvertrag aus, darf der Lebensversicherer bei der Berechnung der Bewertungsreserven berücksichtigen, dass er seiner Konzernmutter zur Gewinnabführung verpflichtet ist. So kann er die Höhe der Beteiligung an den Bewertungsreserven entsprechend reduzieren. weiterlesen
Wie gesetzeskonform gestalten die Lebensversicherer ihre Standmitteilungen? Inwieweit werden die Vorgaben der BaFin zu den Bewertungsreserven erfüllt? Geben die Gesellschaften in ihren Infobriefen wichtige optionale Informationen oder gar sinnvolle sonstige Bonus-Angaben weiter? Diesen Fragen geht die Transparenzstudie von Policen Direkt konkret nach und stellt fest: 66 von 78 untersuchten Lebensversicherern erfüllen die seit Juli 2018 geltenden gesetzlichen Mindestanforderungen vollständig. weiterlesen
Das Coronavirus hat den Finanzmärkten einen schwarzen Montag beschert. Der Dax sackte zum Wochenstart um über 7%, der Ölpreis sogar 30% ab. Die Marktturbulenzen rund um das Coronavirus beschäftigen auch die Lebensversicherer. AssCompact hat nachgefragt, wie sie in der Kapitalanlage darauf reagieren. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.