Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
AssCompact suche
Home
Management & Wissen
7. Januar 2022
Der Weg zur BaFin-Lizenz

Der Weg zur BaFin-Lizenz

In dieser Folge des Digital Insurance Podcast spricht Digital-Experte Jonas Piela mit Michael Oberste von Getsafe darüber, wie man ein Versicherer wird und was man dabei alles beachten muss.

Getsafe existiert seit 2015. Das Unternehmen hat sich mit der Zeit vom digitalen Versicherungsmakler zum digitalen Versicherungsanbieter gewandelt. 2019 beantragte Getsafe die Lizenz für die Schaden- und Unfallversicherung bei der BaFin und hat diese Ende 2020 erhalten.

Michael Oberste arbeitet seit gut einem Jahr in der Funktion des CFO bei Getsafe. Er war zuvor über acht Jahre bei der ROLAND Rechtsschutz-Versicherungs-AG. Außerdem verfügt er über einen Doktor in Economics von der Universität Münster.

Was macht Getsafe?

In seiner Anfangszeit war Getsafe ein Broker, der lediglich Versicherungsprodukte für seine Kunden verwaltet und vertrieben hat. Über die Jahre entwickelte sich das Unternehmen stetig weiter und wurde zu einem Managing General Agent (MGA), produziert mittlerweile seine eigenen Produkte und hat inzwischen „die volle Wertschöpfungskette unter Kontrolle”, wie es Oberste formuliert.

Wozu ist die BaFin da?

Jonas Piela und Michael Oberste sind sich bei der Rolle der BaFin einig: Die Aufsichtsbehörde muss den Schutz der Kunden in den Mittelpunkt stellen. Versicherungen funktionieren „sehr langläufig“, sagt Oberste. Was er damit meint: Kunden zahlen oft lange ein, bevor sie irgendeine Leistung vom Versicherer zurückerhalten. Ein Extrembeispiel zur Untermauerung dieses Punktes ist eine Hochwasserkatastrophe. Statistisch gesehen kann es sich hierbei um einen „200-Jahres-Fall“ handeln, wie Oberste sagt. Dennoch müssten Versicherer imstande sein, ihre vertraglich vereinbarten Leistungen zu erbringen. Umso wichtiger sei es sicherzustellen, dass das Unternehmen stets zahlungsfähig bleibt und ein funktionierendes Geschäftsmodell nachweisen kann. Diese Prüfung nimmt die BaFin vor, bevor sie einem Versicherungsunternehmen eine Lizenz ausstellt.

Wie lief der Prozess ab?

Im Jahr 2019 stellte Getsafe schließlich den Antrag auf eine BaFin-Lizenz. Den ganzen Prozess beschreibt Oberste so: „Es ist ein sehr strukturierter Prozess mit einem klaren Anforderungsprofil.“ Neben der Prüfung des Business-Plans und der finanziellen Tragfähigkeit stünden auch Risikomanagement und Governance bis hin zur Geschäftsordnung im Fokus. Insgesamt handele es sich um einen „iterativen Prozess“. Über einen Zeitraum von 16 Monaten wurden immer wieder Dokumente eingereicht und überprüft. Wenn die Prozesse im Unternehmen von Anfang an richtig aufgesetzt werden, funktionieren sie auch im Großen, meint Michael Oberste. Das war und ist der Vorteil bei Getsafe und hat am Ende zu einem positiven Resultat in der Zusammenarbeit mit der BaFin geführt.

Hier geht es direkt zur Episode.

Über den Podcast

Seit April 2020 veröffentlicht Jonas Piela regelmäßig Gespräche zur digitalen Transformation mit Vorständen und Managern der Versicherungswirtschaft. Sein Ziel ist, dass seine Zuhörer einem lockeren Gespräch unter Gleichgesinnten lauschen und so Ideen und Anregungen für die eigene Arbeit mitnehmen. Zu finden ist der Podcast unter anderem bei Google, Apple und Spotify sowie unter pielaco.com/podcast und dkm365.de.