Deutsche wollen 2019 mehr auf Pump kaufen | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Deutsche wollen 2019 mehr auf Pump kaufen
19. März 2019

Deutsche wollen 2019 mehr auf Pump kaufen

Die Deutschen standen Finanzierungen lange Zeit relativ skeptisch gegenüber. Mittlerweile boomt der Kauf auf Kredit aber auch hierzulande. Und 2019 dürfte der Boom der Konsumentenkredite noch einmal an Fahrt gewinnen.


Die Deutschen standen Finanzierungen lange Zeit relativ skeptisch gegenüber. Mittlerweile boomt der Kauf auf Kredit aber auch hierzulande. Und 2019 dürfte der Boom der Konsumentenkredite noch einmal an Fahrt gewinnen.


Deutsche wollen 2019 mehr auf Pump kaufen

Deutsche Verbraucher wollen künftig mehr in Raten bezahlen als bisher. Zu dieser Prognose kommt der neu veröffentlichte Konsumkredit-Index des Bankenfachverbandes. Mit einem Wert von 135 Punkten zeigt der Index eine signifikant wachsende Nutzung von Konsumkrediten in den kommenden zwölf Monaten an.

Stabile Einkommen befördern Kreditgeschäft

„Monatliche Ratenzahlungen zur Anschaffung von Konsumgütern stehen bei Verbrauchern hoch im Kurs“, sagt Jens Loa, Geschäftsführer des Bankenfachverbandes, und verweist auf die gute Lage am Arbeitsmarkt. Die stabile Einkommenssituation ermögliche es, private Investitionen in überschaubaren Raten zu bezahlen.

Stütze für privaten Konsum

Während die generelle Absicht der Verbraucher, sich im Jahr 2019 Konsumgüter anzuschaffen, insgesamt konstant bleibt, steigt ihre Bereitschaft, zu diesem Zweck Kredite zu nutzen, signifikant an. „Finanzierungsangebote stützen den privaten Konsum“, erläutert Loa. Der Präsident des Bankenfachverbandes verweist zugleich darauf, dass etwa 98% aller Konsumkredite in Deutschland ordnungsgemäß zurückgezahlt werden.

 

Deutsche wollen 2019 mehr auf Pump kaufen

 

Autofinanzierungen stabil

Obwohl der Konsumkredit-Index insgesamt von einer wachsenden Kreditnachfrage ausgeht, gilt das nicht für sämtliche Konsumgütergruppen. So ist für den Kauf von Neu- und Gebrauchtwagen sowie von Haushaltsgroßgeräten wie Kühlschränken oder Waschmaschinen nur mit einer Kreditnutzung auf Vorjahresniveau zu rechnen, während sie bei Möbel, Unterhaltungselektronik und sonstigen Anschaffungen an Gewicht gewinnen dürfte. (mh)




Ähnliche News

Deutsche Banken sind auf Schrumpfkurs. Wie stark und wo genau sie Arbeitsplätze abbauen wollen, zeigt eine aktuelle Studie der Prüfungs- und Beratungsgesellschaft EY. Der Studie zufolge sollen zudem die Gebühren steigen, vor allem bei Girokonten. weiterlesen
Ihr Produktportfolio erweitern, die Kundenbindung stärken, zusätzliche Umsätze generieren – und das alles ohne großen Mehraufwand? Kein Problem mit Wechselpilot. Vollautomatischer Wechsel von Energieverträgen dank innovativem Startup aus Hamburg. weiterlesen
Die Deutschen setzen trotz Null- und Niedrigzinsen weiter stark auf Girokonten und Sparbücher. Das kommt ihnen teuer zu stehen, wie der aktuelle comdirect Realzins-Radar zeigt. Allein in den letzten zwölf Monaten erlitten sie einen Wertverlust von 34 Mrd. Euro. Pro Kopf sind das 94 Euro. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.