Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
AssCompact suche
Home
Vertrieb
5. August 2021
Die Favoriten der Makler in der Betriebs- und Berufshaftpflicht

Die Favoriten der Makler in der Betriebs- und Berufshaftpflicht

An welche Anbieter vermitteln Makler in der Betriebs- sowie Berufshaftpflichtversicherung das meiste Geschäft? Mit welchen Versicherern sind sie am zufriedensten? Und mit wem würden sie eine Zusammenarbeit sogar weiterempfehlen? Diese und weitere Fragen beantwortet eine aktuelle AssCompact-Studie.

Im Rahmen ihrer AWARD-Studienreihe hat sich AssCompact auch in diesem Jahr wieder mit den Entwicklungen im Schaden- und Unfallgeschäft auseinandergesetzt. Nachdem im vergangenen Monat das private Kompositgeschäft näher unter die Lupe genommen wurde, geht es diesmal um das gewerbliche Schaden- und Unfallgeschäft. Zu diesem Zweck hat AssCompact zwei Kategorien aus dem gewerblichen Kompositgeschäft herausgegriffen und näher untersucht: die Betriebs- und Berufshaftpflicht sowie die gewerbliche Sachversicherung.

AssCompact Studie in zwei Teilen

In diesem Beitrag soll es zunächst um die Betriebs- und Berufshaftpflicht gehen. Wie es um die gewerbliche Sachversicherung steht, kann in den kommenden Tagen in einem zweiten Teil zur Studie „AssCompact AWARD – Gewerbliches Schaden-/Unfallgeschäft 2021“ auf asscompact.de nachgelesen werden.

Geschäftsanteile, Zufriedenheit und Weiterempfehlungsbereitschaft

Wie gewohnt wollte AssCompact von den Studienteilnehmern wissen, an welche Versicherungsgesellschaften sie das meiste Geschäft vermittelt haben, mit welchen Anbietern sie am zufriedensten sind und welche Versicherer sie sogar einem befreundeten Kollegen weiterempfehlen würden.

VHV dominiert nach Geschäftsanteilen
Die Favoriten der Makler in der Betriebs- und Berufshaftpflicht

Zuerst soll es um die harten Zahlen gehen. In der Betriebs- und Berufshaftpflichtversicherung vermitteln Makler und Mehrfachagenten das meiste Geschäft an die VHV – und zwar mit Abstand. Die VHV kann so viel Geschäft auf sich vereinen, wie der Zweitplatzierte – die Allianz – und die R+V auf dem 3. Platz zusammen. Auf dem 4. Platz landet die HDI, ganz knapp vor der AXA auf dem 5. Rang. Die zehn Gesellschaften mit den höchsten Geschäftsanteilen sind der nebenstehenden Tabelle zu entnehmen.

Zufriedenheit der Makler

Die Betrachtung nach Geschäftsanteilen liefert jedoch ein unvollständiges Bild davon, welche Versicherer in der Gunst der Makler ganz oben stehen. Um besser einschätzen zu können, mit welchen Produktgebern eine Zusammenarbeit lohnt, befragt AssCompact die Studienteilnehmer auch stets nach ihrer Zufriedenheit mit den Gesellschaften. Zu diesem Zweck werden die unabhängigen Vermittler gebeten, die Versicherer anhand von 14 Leistungskriterien zu bewerten, die je nach Relevanz unterschiedlich hoch gewichtet werden.

Relevante Leistungskriterien

Die besonders hoch gewichteten Leistungskriterien waren diesmal die Produktqualität (Faktor 1,29), die Schadenregulierung (1,27), das Preis-Leistungs-Verhältnis (1,12), das Image des Versicherers (1,08) und die Tarifflexibilität (1,07).

Qualitätsführer aus Sicht der Makler
Die Favoriten der Makler in der Betriebs- und Berufshaftpflicht

In der daraus resultierenden gewichteten Gesamtzufriedenheit kann die VHV sich erneut den 1. Platz sichern – diesmal muss sie ihn aber mit der Haftpflichtkasse teilen, die punktgleich abschneidet. Auf dem 3. Platz folgen Allianz, R+V und Rhion ebenfalls punktgleich. Die Gothaer landet in puncto Zufriedenheit auf dem 6. Platz und Markel auf dem 7. Die weiteren Top-Platzierungen sind der nebenstehenden Tabelle zu entnehmen.

Weiterempfehlungsbereitschaft

Bleibt noch der Net-Promoter-Score (NPS). Dabei handelt es sich um die Weiterempfehlungsbereitschaft einzelnen Gesellschaften gegenüber. Um den NPS zu bestimmen, werden die Makler dahingehend befragt, mit welchen Gesellschaften sie Kollegen eine Zusammenarbeit ans Herz legen würden. Unterschieden werden in der Auswertung Kritiker, passive und positive Stimmen (Promotoren).

Kritiker und Promotoren

Am besten schneidet in dieser Betrachtung Die Haftpflichtkasse ab. Zu ihr äußert sich kein einziger der Studienteilnehmer kritisch. Auf dem 2. Platz landet Rhion mit 71% Promotoren und nur wenigen Kritikern. Markel auf dem 3. Rang weist zwar weniger Promotoren auf, ruft dafür aber wie Die Haftpflichtkasse keine Kritiker auf den Plan. Am anderen Ende der NPS-Tabelle hingegen landen Dialog, Continentale und VOLKSWOHL BUND, die jeweils fast ebenso viele Kritiker wie Promotoren aufweisen. (tku)

Über die Studie

Die Online-Befragung zur Studie „AssCompact AWARD – Gewerbliches Schaden-/Unfallgeschäft 2021“ wurde vom 08.06.2021 bis 18.06.2021 durchgeführt. Nach einer Qualitätsprüfung flossen die Stimmen von 254 Vermittlern aus der Finanz- und Versicherungsbranche in die Stichprobe ein, die ein sehr gutes Abbild der Assekuranz- und Finanzvermittler hinsichtlich der Alters- und Geschlechtsstruktur darstellt.

Sie können diese Studie hier kostenpflichtig bestellen.

Informationen zu allen weiteren AssCompact Studien sind unter asscompact.de/studien zu finden.

Bild: © artbesouro – stock.adobe.com