AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Die Grüne Versicherungskarte im neuen Gewand
23. Juni 2020

Die Grüne Versicherungskarte im neuen Gewand

Als Nachweis der Kfz-Versicherung ist die Grüne Versicherungskarte seit 1965 wichtiger Begleiter bei Autofahrten ins Ausland. Bislang musste sie auf grünem Papier gedruckt sein. Doch damit ist jetzt Schluss. Ab 1. Juli erstrahlt die Karte ganz in Weiß, behält aber ihren Namen.


Als Nachweis der Kfz-Versicherung ist die Grüne Versicherungskarte seit 1965 wichtiger Begleiter bei Autofahrten ins Ausland. Bislang musste sie auf grünem Papier gedruckt sein. Doch damit ist jetzt Schluss. Ab 1. Juli erstrahlt die Karte ganz in Weiß, behält aber ihren Namen.


Die Grüne Versicherungskarte im neuen Gewand

Keine Urlaubsfahrt ohne dieses Dokument im Handschuhfach: Seit 1965 dient die Grüne Versicherungskarte in vielen Ländern als Nachweis der Kfz-Versicherung. Gültig war sie bisher nur, wenn sie auf grünem Papier gedruckt war, deshalb auch der Name. Ab dem 1. Juli erstrahlt die Karte in neuem Glanz und wird weiß. Der Name jedoch bleibt bestehen. Wie der GDV mitteilt, wird auch die grenzüberschreitende Vereinbarung, die derzeit 48 Länder umfasst, nach wie vor das Grüne-Karte-System bleiben.

Farbwechsel bringt Vorteile

Für Versicherer und Autofahrer bringt der Farbwechsel viele Vorteile mit sich, wie der GDV unterstreicht. So können die Gesellschaften die neue Grüne Karte nun einfach in digitaler Form als PDF versenden. Versicherte können die Karte selbst ausdrucken. Bislang musste die Grüne Karte entweder per Post zugeschickte werden oder abgeholt werden.

Grüne Karte muss in Papierform an Bord sein

Und auch daran ändert sich nichts: Für Autofahrer gilt weiterhin die Pflicht, die Grüne Karte in Papierform mitzuführen. Das reine Vorzeigen des PDF auf dem Smartphone wird nicht als Versicherungsnachweis akzeptiert.

Übergangszeit bis Ende 2020

In einer Übergangszeit vom 1. Juli bis Ende 2020 geben Kfz-Versicherer die Nachweise sowohl auf dem klassischen grünen als auch auf dem neuen weißen Papier aus. Anschließend gibt es die neuen Karten in Deutschland nur noch auf dem weißen Papier. Bestehende Karten können aber bis zum Ablauf ihrer Gültigkeit weiter genutzt werden. Laut GDV werden manche Partnerländer die Karte künftig parallel auf grünem und auf weißem Papier ausstellen. (tk)

Bild: © iamtui7 – stock.adobe.com




Ähnliche News

Auch in diesem Jahr hat die F.A.Z. eine Rangliste der größten deutschen Versicherungsunternehmen veröffentlicht. Welche Versicherungsgruppen zu den Top Ten mit den meisten Bruttobeitragseinnahmen im Jahr 2019 zählen, zeigt unsere AssCompact Bildergalerie. weiterlesen
Der Abwärtstrend bei den Vermittlerzahlen setzt sich auch im zweiten Quartal des Jahres 2020 fort. Wie aus den aktuellen Daten des DIHK hervorgeht, betrifft der Rückgang nicht nur die eingetragenen Versicherungsvermittler, sondern auch die Finanzanlagenvermittler nach § 34f GewO. weiterlesen
In regelmäßigen Abständen analysiert Christoph Bubmann, CEO von digitransform.de, für AssCompact Fragen der Digitalisierung. Diesmal bringt er Licht in die Geheimnisse der Suchmaschine Google. Der sechste Digitale Fitness-Tipp gibt gleich zehn Tipps, die beim Suchen kostbare Zeit sparen werden. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.