Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
AssCompact suche
Home
Assekuranz
5. Juni 2021
Die Plusrente – Altersvorsorge anders gedacht

1 / 2

Die Plusrente – Altersvorsorge anders gedacht

Altersvorsorge ist kein Selbstläufer. Sie braucht Anreize und Aufmerksamkeit von außen. Die Versicherungsgruppe die Bayerische griff deshalb 2014 ein damals neues Verhaltensmuster der Deutschen auf: Sie verknüpft bei der Plusrente den Aufbau der Altersvorsorge mit dem Online-Einkaufen.

Von Martin Gräfer, Vorstand der Versicherungsgruppe die Bayerische.

In den letzten Jahren ist bei vielen Menschen das Bewusstsein dafür gestiegen, dass die gesetzliche Rente in den meisten Fällen nicht ausreichen wird, um den gewohnten Lebensstandard zu halten. Der demografische Wandel und die steigende Lebenserwartung zahlen ebenso auf diesen Effekt ein. Private Vorsorge wird immer wichtiger, um einer möglichen Altersarmut vorzubeugen. Einen Überblick über die Stimmungslage in Deutschland zum Thema „Altersvorsorge“ gibt eine Befragung der forsa Politik- und Sozialforschung GmbH im Auftrag des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. (GDV) aus dem Jahr 2019 mit über 1.000 Teilnehmern.

Private Altersvorsorge als Zukunftsthema

82% der Befragten gingen davon aus, sich aufgrund geringer Renten- oder Pensionsansprüche im Alter voraussichtlich einschränken zu müssen. Dies ist auch ein Grund dafür, dass drei Viertel privat für das Alter vorsorgen, wobei die 18- bis 29-Jährigen überdurchschnittlich häufig angaben, kaum regelmäßig für ihre Rente zu sparen. Der überwiegenden Mehrheit (80%) war wichtig, sich im Alter finanziell vor allem auf sich selbst verlassen zu können. Vor dem Hintergrund der Diskrepanz zwischen den geringen gesetzlichen Altersbezügen und dem Wunsch, seinen Lebensstandard zu halten und finanziell unabhängig zu sein, steigt die Notwendigkeit, sich frühzeitig Gedanken über private Vorsorgemöglichkeiten zu machen.

Wenn man sich mit dem Thema private Vorsorge beschäftigt, steht eine Vielzahl von Vorsorgeprodukten zur Auswahl. Beliebte Formen der privaten Altersvorsorge sind neben einer Kapital- oder Risiko­lebensversicherung die betriebliche Altersvorsorge, eine fondsgebundene oder klassische private Rentenversicherung, eine Berufsunfähigkeitsversicherung und die geförderte Altersvorsorge, zum Beispiel die Riester- oder die Basis-Rente.

Onlinehandel auf der Überholspur – Nicht erst seit Corona

Dabei gibt es nicht nur klassische Modelle in der Altersvorsorge, sondern auch innovative Ansätze, die aktu­elle Verhaltensmuster in der deutschen Bevölkerung aufgreifen. Ein spannendes Verhaltensmuster zeigt sich im sich ändernden Kaufverhalten der deutschen Bevölkerung. So stieg das Umsatzvolumen im Onlinehandel von 2015 bis 2019 um 55% auf 73 Mrd. Euro an. Und spätestens seit Beginn der Corona-Pandemie ist Onlineshopping eine nahezu tägliche Aktivität vieler Deutscher. Deshalb liegt es nahe, diesen Trend auch an die private Altersvorsorge zu koppeln. Genau diese Idee greift die Plusrente der Versicherungsgruppe die Bayerische auf.

Die Plusrente – Altersvorsorge anders gedacht

Seite 1 Die Plusrente – Altersvorsorge anders gedacht

Seite 2 Beim Onlineshopping für die Rente sparen

 
Ein Artikel von
Martin Gräfer